Trend 128 Gerade im Trend: mein innerer Monk
Die Hunde sollen deine Knochen aus dem Grab zerren!

Die Hunde sollen deine Knochen aus dem Grab zerren!

Angeblich aus dem Arabischen, aber möglich. Wenn jemand noch nicht reicht, dass tausend Kamele auf ein Grab scheißen (siehe "Mögen tausend Kamele auf dein Grab scheißen!") kann er oder sie dem Bösewicht auch noch wünschen, dass die Hunde seine Knochen aus dem Grab zerren.

"Du Schweinehund! Die Hunde sollen deine Knochen aus dem Grab zerren!" "Diesem (Namen des Lieblingsfeindes eingeben) sollen die Hunde die Knochen aus dem Grab zerren!" Oder auch: "Mögen die Hunde seine Knochen aus dem Grab zerren!"

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
...erinnert ein wenig an einen spanischen Ausruf,der übersetzt sinngemäss bedeutet:"...ich scheisse in deine Milch!" Netchecker vor 8 Jahren
Je weiter südlich, desto blumiger werden die Ausdrucksweisen (lach!) Werwolf vor 8 Jahren
Das Original wäre das: لعيون الضعيفة أكثر من يحب الأشي1000 اللامعة Gehmbeu vor 8 Jahren
Holy Shi... Ist das das Gleiche oder heißt es im Original etwas anderes? Tim, ich bin beeindruckt - wenn du uns nicht mal wieder verkasperst. Werwolf vor 8 Jahren
Wörtlich übersetzt bedeutet es: Mögen 1000 Kamele Ihren weichen Stuhl auf Deinem Grab nieder scheissen und es solle Treibsand geben. Gehmbeu vor 8 Jahren
Haufenweise panierte Kamelkacke als Grabauflage. Ist das positiv zu sehen? So als Brennmaterial für's Jenseits? Wir hauen dafür schaufelweise Erdaushub auf unsere Gräber. Wenn man bedenkt, was darin alles enthalten ist... Regine vor 8 Jahren
Kot gilt eigentlich bei sehr vielen Völkern als unrein, und das Kamel ist zwar ein Statussymbol im arabischen Raum, im Gegensatz zum Esel, aber wer möchte sich schon von so einem Tier aufs Grab kacken lassen, und dann gleich tausend mal. Das muss ja zum Himmel stinken. Äh-Bäh! (lach) Werwolf vor 8 Jahren
Andächtig kacken, das wäre dann der "ruhige Stuhl". Stinken nur temporär. Vielleicht würde das auch die Creepy Crawlies vom Laichenschmaus weglocken. Auf diese Weise blieben die sterblichen Reste länger unversehrt. Regine vor 8 Jahren