Trend 128 Gerade im Trend: zapzarap
pinkeln
Der Schmeichler lebt von dem, der sich schmeicheln läßt.

Der Schmeichler lebt von dem, der sich schmeicheln läßt.

Mit dieser Redewendung retouniert man ein Lob, ein Kompliment, eine Schmeichelei, wenn einem die Lobhuddelei etwas zu weit geht oder man davon peinlich berührt ist oder man sich ganz einfach nicht schmeicheln lassen will. Das Gegenüber ist dann dann als Flatteur entlarvt (= frz.: Schmeichler), der nur zum Selbstzweck schmeichelt.

"Oh Baby, mmmmh, du duftest nach Rosenwasser, deine schöne Haut, deine geschmackvollen Accessoires, dein seidiges Haar... einfach superb!" "Nu mach' ma' halblang Alter und überschlag' dich nich'! Der Schmeichler lebt von dem, der sich schmeicheln läßt, verstehste?!"

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
Oder düpiert, weil er eigentlich nicht schmeicheln, sondern einfach nur was Nettes sagen wollte. Auch eine Art, Leute vor den Kopf zu stoßen. Azraela vor 9 Jahren
Ja, das kenn' ich: Hey Du olle Kackbratze, siehst heut' ja gar nicht so scheisse aus wie sonst! Hach, der Schmeichler lebt von dem, der sich schmeicheln läßt. Gehmbeu vor 9 Jahren