Trend 128 Gerade im Trend: Fuckel
Samenklo
Bettschler

Bettschler

Eine Person, die im Hotelgewerbe arbeitet oder in einem Beruf, in dem mit Betten Geld verdient wird (z.B. Hotelkauffrau / Hotelkaufmann, Hotelfachfrau / Hotelfachmann, Krankenschwester, Krankenpfleger, Bettverkäufer, Möbelverkäufer). Ist eine Anspielung auf die landläufige Meinung, dass die Aufgabe in dem Job größtenteils aus Bettenmachen oder dem Zur-Schau-Stellen von Betten besteht.

eigentlich Bachelor = Hochschulabschluss oder auch Junggeselle

"Was willst du denn nach dem Realschulabschluss machen?"

"Ich mache eine Ausbildung zum Hotelkaufmann."

"Ahh, du meinst zum Bettschler!"

User male 48 Chaos-onkel (Hessen) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
"Eine Person, die im Hotelgewerbe arbeitet oder in einem Beruf, in dem mit Betten Geld verdient wird....". Also, bei 'nem Beruf, in dem mit Betten Geld verdient wird, fällt mir nur der 'Bitchelor' (= Zuhälter) ein.... ;) Gisbört vor 3 Jahren
Na, geht doch Gisbört! Schön mal endlich mal was Lustiges von Dir zu lesen. Der Chaos-onkel mit dem 'Bettschler' verdient auch ein großes Lob! Dritterzahn vor 3 Jahren
Parasitentum = Beruf? Bitchelor-Bitchmove. Schon Ex-Zuhälter Charly Graf musste sich im Knast vom Ex-RAF-Terroristen Peter-Jürgen Boock belehren lassen, dass die Ausbeutung von Frauen die größte aller möglichen Gräueltaten sei. Regine vor 3 Jahren
Werter Gisbört: auch der Bestatter um die Ecke verdient mit Betten Geld. Geisenau vor 3 Jahren
... und das nicht zu knapp. Wobei die finale Schlafkoje eher kein Bett ist. Und das Kissen ist mit Holzwolle gefüllt. Regine vor 3 Jahren
Al Bundy hat ja mal ein Probeliegen veranstaltet. Dann weiss man sowas. Für mich isses zu makaber. Wer weiss schon, wer vorher drin lag !? Geisenau vor 3 Jahren
Al Bundy ist gut. "...wer vorher schon drinlag" dann ebenfalls zum Probeliegen. Ansonsten befinden sich solche "Bettkästen" mit Inhalt schwer zugänglich 1,80 tiefer. Für Feuerbestattungen gibt es noch die Bett-Variante aus Pappe. Ach, makaber... da selbst trauernd hilft mir ein bisschen Galgenhumor. Auch die gedankliche Auseinandersetzung, wo ich mich einmal hinlege. Schließlich lebt sich jeder zu Tode. Aber noch sind wir da... Regine vor 3 Jahren
Bei den heutigen Friedhofsgebühren bin ich auch ernstlich am Überlegen, ob es sich überhaupt noch lohnt, zu sterben. Geisenau vor 3 Jahren
"Hunde, wollt ihr ewig leben". In Palermo gibt es ein Kloster, wo Verblichene in Spitzenkleidchen oder Anzug auf- und ausgestellt wurden. Keine Ahnung, ob dafür Gebühren anfielen, aber bis heute wird noch Eintritt kassiert. Regine vor 3 Jahren
Schön, finale Schlafkoje wird auch unter Fleischkiste gehandelt. Billythekid vor 3 Jahren
"Fleischkiste" kannte ich nicht. Die Koje ergab sich so im Redefluss. Wobei für mich persönlich die Bezeichnung auch gemütlicher klingt. Regine vor 3 Jahren