GFO
bucken
Kommt gut rein!

Kommt gut rein!

Von der Abschiedsfloskel "Kommt gut Heim!" abgewandelte Redewendung zur Verabschiedung von einer Person oder mehreren Personen, denen viel Spaß beim (vermutlich) kurz bevorstehenden Beischlaf gewünscht wird. Wird gerne bei sich verabschiedenden Pärchen angewandt.

Kann auch genutzt werden, um Personen, die eigentlich nicht mit einander "verkehren", sich aber gewollt oder ungewollt in unbeobachtete Zweisamkeit begeben (z.B. zwecks Heimfahrt nach einer Party), zu unterstellen, dass sie insgeheim eben doch miteinander intim werden oder es werden sollten.

Dirk: "So Schatz, wollen wir nach Hause gehen? Es ist schon spät." Silvia: "Ja, ok." Daniel und Michael: "Kommt gut rein!"

Stefan: "Ich fahre gleich mal nach Hause. Soll ich dich mitnehmen? Komme ja ohnehin bei dir am Haus vorbei." Nina: "Das wäre nett!" Daniel und Michael: "Kommt gut rein!"

User male 48 Ekiller (Niedersachsen) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128