Trend 128 Gerade im Trend: Ortskontrollfahrt
Schmutzfink

Schmutzfink

Wenn kein Wasser vorhanden ist, wälzt sich der Fink im Dreck, um Parasiten in seinem Gefieder loszuwerden. Davon wird er schmutzig und ist daher ein Schmutzfink.

Dieser Ausdruck wirft einem so bezeichneten Menschen auf beleidigende Weise vor, dass dieser sich nicht ausreichend um (die eigene) Sauberkeit bemüht.

V. an M. "Mach mal sauber! Den Hintern sollte man dir versohlen du unverschämter Schmutzfink."

User male 48 Ekiller (Niedersachsen) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
Dickes Lob für gute Erklärung! Werwolf vor 12 Jahren