Trend 128 Gerade im Trend: Burgertitten
Kassentoblerone

Kassentoblerone

Bezeichnet den Warentrennstab auf dem Kassenfließband. Kurios ist, daß es für diesen Gegenstand keine bzw. keine einheitliche Bezeichnung gibt. Manche bezeichne dieses 'Ding' auch als 'NäKubi' ('Nächster Kunde, bitte'!)

"Sei so gut, und reich' mir mal die Kassentoblerone. Nich', daß wir versehentlich die Hälfte vom Einkauf unseres Hintermanns mitlöhnen !"

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
oder auch Mein/Dein genannt. Shadowcrow vor 11 Jahren
soviel ich weiss wird das Ding tatsächlich: Kundentrennholz genannt ... Egal ob aus Holz oder auch nicht Curlysandy vor 11 Jahren
*lol* damit werden aber waren und keine kunden getrennt. Shadowcrow vor 11 Jahren
Bei mir heißt das Teil einfach Daskomischewarentrenndingsbums... Kampfbrot vor 11 Jahren
Ich nenn's immer Kundentrenner. Es werden zwar die Waren voneinander getrennt, aber es sind ja die Waren, die die jeweiligen Kunden erwerben möchten. Ich pack das Teil ja zwischen meine Waren und die des nächsten Kunden. Es trennen ja auf diese Weise nicht alle Kunden, die Milch kaufen wollen und diese gemeinsam auf's Band stellen, die nächste Ware z.B. Weichspüler... Ergo werden letztendlich die Kunden und nicht die Waren getrennt. In den meisten Supermärkten lässt sich auch schön beobachten, wie die Kunden neben ihrer Ware hergehen und nicht am Kundentrenner vorbei, um sich neben die Waren des Vordermanns zu stellen. Madman-maniac vor 11 Jahren
stimmt irgendwie schon, aber der einzelhandelsverband, fand den begriff nicht soo pralle. Shadowcrow vor 11 Jahren
Also in der Wikipedia findet man dieses Dingsi tatsächlich unter dem Namen Warentrenner. Dort werden aber auch ein paar sehr seltsame andere Namen aufgezählt, die von der Wortwahl her nicht viel mit dem Gegenstand zu tun haben, wie z.B. Kassentrenner oder Warenteiler... Womit ich mich allerdings anfreunden kann, ist der Begriff Separator, dabei bleibt es nämlich offen, was nun letztendlich voneinander getrennt wird. Madman-maniac vor 11 Jahren
Am schönsten find ich da ja noch "Miendientsche", weil es "mien" und "dien" trennt. (Für die Südler unter uns: das ist beides norddeutsch und heisst meins bzw. deins). Nachzulesen übrigens bei Herrn Sick ;) Sisterwolf vor 11 Jahren
Oder in der Wikipedia... ;) Madman-maniac vor 11 Jahren