Trend 128 Gerade im Trend: Fickpalme
Hobbysternchenwegklicker

Hobbysternchenwegklicker

Die Person bei Mundmische, die sich die Mühe macht, anderen ihre Sternchen wegzuklicken, nur um ganz ober zu stehen.

User male 48 Der_jäger (Berlin) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128
Ok, da hier im Eintrag "Die Person" und nicht "eine Person" steht, stelle ich jetzt mal ganz unverfänglich die Frage, ob mit "ganz oben" die "beste-Einträge-Liste" oder die "meiste-Votes-Liste" gemeint ist??? Der_milch vor 13 Jahren
Es ist egal ob "die" oder "eine" Person und auch egal welche Liste, es ist halt nur Schwachfug. Im Übrigen wird derjenige oder diejenige schon wissen, wer gemeint ist. Der_jäger vor 13 Jahren
Ich kenne da ein Sprichwort: Getroffene Hunde bellen. Mit meinen paar Beiträgen kann ich da eh nicht mitreden, aber dieses Wort finde ich cool und vermutlich auch zutreffend. X- man vor 13 Jahren
@Der_Jäger: Es soll hier solche Leute geben. Ansonsten ist das Wort ok, aber die Tätigkeit nicht. Gurkenkasper vor 13 Jahren
Hochgelobt tief gestürzt, ich denke das die meisten hier das schon genauso erlebt haben, sobald man nach oben kommt wird man runtergedrückt. Im Härtefall kommen dann noch nette persönliche Nachrichten von eben an- und gleich wieder abgemeldeten Usern dazu. Man kann sich drüber aufregen und sich mit den Kids auf ihre untere Stufe stellen und es ihnen gleich tun oder man nimmt „Mundmische“ als das was es ist, und hat einfach Spaß daran dieses Wörterbuch zu erweitern. Ich würde letzteres vorschlagen. Schade finde ich das diese Art des Bewertungssystem so etwas überhaupt zulässt, bevor das hier neu gestartet wurde konnte man, wenn das Wort gefallen hat, einen Punkt geben oder man hat es eben gelassen. Also was soll’s, es nützt nichts sich über Dinge aufzuregen die man eh nicht ändern kann, das macht nur Falten ;o) Ausnahmepunk vor 13 Jahren
Das Bewertungssystem ist in Ordnung, das Problem ist, dass die Anzahl an Votern zu klein ist. Wird ein Wort nur von drei Leuten bewertet, reicht eine negative Stimme schon aus, um den Eintrag runter zu ziehen. IMHO lassen sich, wenn nicht mindesten um die 10 Personen ein Wort bewerten, nur schwer objektive Aussagen über dessen Qualität machen. Das schon alleine deshalb, weil nicht alle das Gleiche positiv bewerten: Manche achten auf die Originalität, manche auf eine gute Beschreibung, manche finden selten Wörter gut, andere vergeben Punkte für sehr "typische" Wörter, etc. Manchmal hängt es auch von der Stimmung ab, es kam auch schon vor, das ich einen Eintrag Klasse fand und als ich ihn einen Tag später nocheinmal las war er nur noch halb so toll. Vielleicht wäre die Beteiligung grösser, wenn auch nicht registrierte User voten könnten. Es hängt auch davon ab wann man etwas einträgt; wenn gerade viele Mundmischer an einem Tag die neuesten Einträge durschschauen ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass der Eintrag überhaupt bewertet wird. Der_milch vor 13 Jahren
Das mit den nicht registrierten Usern ist Scheiße. Dann können sich nämlich auch Votebots einschalten und je nach Programmierung Wörter hochjagen oder abstürzen lassen. Mir ist der Fall einer Website bekannt, da wurden innerhalb von 8 Stunden nachts etwa 400 Votes abgegeben, alle in eine Richtung, die der Website entgegenstand. Das kann nicht Sinn der Sache sein. Werwolf vor 13 Jahren
Oh, ich habe wohl einen Nerv getroffen. Schön, dann hier auch mein Vorschlag: Votes nur in Plus oder Minus unterteilen und nur User abstimmen lassen, die mindestens 5 eigene Begriffe erbracht haben. Bei 5 Begriffen ist die Chance, dass es ein "ehrlicher" User ist erheblich größer wie bisher. Die jetzige Variante ist da nicht so praktisch. Vielleicht liest das hier ja einer der Admins. Der_jäger vor 13 Jahren
Oh gott, wie weit kann Ehrgeiz und Mißgunst gedeihen, dass man sich jetzt schon um virtuelle Sternchen kloppen muss wie Kinder in amerikanischen Klassenzimmern? Im Ernst, das Bewertungssystem sollte ein Anhaltspunkt dafür sein, wie gut ein Wort im breiteren Gesellschaftlichen Rahmen wirkt (nicht dass man mit nem neuen Mundmische-Spruch ankommt und alle Blicke gehen gegen die Decke). Wenn einerseits anderen (und nichtmal auf die Definition selbst bezogen) Punkte nicht gegönnt werden, und die Betroffenen das auf virtueller Basis auch noch persönlich nehmen, ist das wirklich traurig. Überspitzt formuliert hieße das ganze Spielchen "Geltungssucht im Wörterbuch" Mindlessg vor 13 Jahren
Klasse Titel, Mind!: "Sehen sie heute in der Explosiv-Reportage: Schreiben, Voten, Kritisieren - Geltungssucht im Wörterbuch" :-D Der_milch vor 13 Jahren
Wie gesagt, es geht nicht darum 1. oder zweiter zu sein, jedenfalls nicht aus meiner Sicht. Es geht darum, des es User gibt, die andere schlecht bewerten, um selber gut dazustehen. irgendwie hat Der Milch etwas weiter oben auch recht. Der_jäger vor 13 Jahren
Oh jeh, Nun hat dieser ominöse Hobbysternchenwegklicker mich das zweite mal erwischt. Tja schade.Wem ich da wohl wieder auf die Zehen gestiegen bin? Wenigstens hat es Mühe gemacht. mich wegzuklicken.*fg* Dergesalbte vor 13 Jahren
Weißt Du denn wer es ist? Der_jäger vor 13 Jahren
Eigentlich ist es egal wer es ist und aus welchen Gründen.Es ist und bleibt Kinderkacke! Dergesalbte vor 13 Jahren
Da gebe ich Dir vollkommen recht. Der_jäger vor 13 Jahren
Interssante Runde hier... also ich habe bisher meistens Konstruktive Kritik in den KOmmentaren gesehen. Eine Sache die ich ebenfalls interessant finden würde wäre zu sehen wer mich gut und wer mich schlecht gevotet hat.Oder schafft man mit dieser Funktion grabenkämpfe die nicht nötig sind? It'saredone vor 13 Jahren
Die Frage ist ob durch eine solche Funktion nicht eher Sympathie- / Antipathie-Votes zustande kommen, so ala: "X hat mir 5 Sterne gegeben, dann gebe ich ihm auch 5 Sterne", anstatt, dass der Beitrag an sich bewertet wird - man müsste es mal ausprobieren für eine Zeitl um zu sehen, was dabei heraus kommt. Der_milch vor 13 Jahren
Ich denke, dass dadurch die XXXpathie-Votes gefördert werden. Besser wäre es vielleicht, dass nur User voten können, die selbst eine bestimmte Anzahl von Einträgen verfasst haben. Damit wird verhindert, dass man sich nur anmeldet um zu voten. Der_jäger vor 13 Jahren
Bin erst jetzt auf diesen Eintrag gestoßen und habe mich gefreut, dass es ihn gibt. Neben der Bewertung einzelner Begriffe sind die Charts, Listen etc. auch soetwas wie ein kleines "Bollwerk" gegen die allgemeine Anonymität des Netzes. Ich meine, wir alle investieren doch viel Zeit (und Begeisterung) in die Arbeit an diesem Wörterbuch. Da freut man sich natürlich auch mal über ein Feedback, sei es durch ein positives Vote, sei es durch einen Kommentar. Wie der Jäger schon sagte: Es geht nicht darum, der (oder die) Erste zu sein (zumal wir die Begriffe i.d.R. ja nicht erfinden, sondern nur eintragen - außerdem gehören auch die weniger coolen und abgegriffenen Sprüche ins Wörterbuch). Eine positive Resonanz motiviert aber trotzdem. In diesem Sinne habe ich mich über den Hobbysternchenwegklicker damals schon geärgert. Zumal er auch nicht davor zurückschreckte 12- und 14-jährige User, die eine echte Bereicherung waren, systematisch abzuwerten, sobald sie über seine Marke der Besten Einträge kamen. Mittlerweile hat das systematische Abwerten ja nachgelassen (obwohl es mir vor etwa 3 Wochen nochmal passiert ist, nachdem ich einen Kommentar geschrieben hatte). Ich denke, es war ziemlich offensichtlich, wer im Okt./Nov. 07 dahintersteckte und es wird bestimmt auch in Zukunft solche User geben. Ein bisschen können wir uns dagegen schützen, indem wir einfach selber voten. Dieser Eintrag hat z.B. mittlerweile 22 Votes. Das ist eine Größenordnung, die der von Dem Milch gefroderten Repräsentativität schon einigermaßen gerecht wird. Ovil vor 13 Jahren
...na, hat ja doch wieder geklappt... Johnny_g. vor 10 Jahren