Habt ihr zu Hause Säcke an den Türen?

Habt ihr zu Hause Säcke an den Türen?

Redewendung, wenn jemand dazu neigt, Türen offen stehen zu lassen. Zur Erinnerung für die jüngeren: Ein Sack an der Türe hängt immer nach unten, auch ohne zutun.

Kollege Maier zu Müller: "Tür zu es zieht" Kollege Ützdemir: " Sei nicht so pampig, Müller kann das nicht wissen. die haben zuhause noch Säcke an den Türen"

User male 48 Tommyfrank (Baden-Württemberg) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
Nur so für mein Verständnis: in dem Fall ersetzt der Sack die Tür? Kampfbrot vor 11 Jahren
Ja .... genau so ist es. Tommyfrank vor 11 Jahren
Sie ersetzen Türen eher nicht, sondern dienen wohl als Türstopper. Teekamel vor 11 Jahren
rüschtüsch :) Tür offen, Sack davor, Tür geht nimmer zu, ohne den Sack zu entfernen. Übrigens: zu Hause schreibt man auseinander ;) Madman-maniac vor 11 Jahren
"Säcke an den Türen"? - "an Stelle von Türen" oder "als Türen"... klassisch bei nomadischer Lebensweise, wo jedes Teil mehrere Funktionen erfüllen sollte... in einen Sack kann man Steine füllen oder einen schweren Ast als Bodengewicht einfädeln... so findet der Sack immer wieder die Position, in der er die Eingangsöffnung verschließt... die Redewendung will ausdrücken, wer "daheim Säcke statt Türen hat", verlässt sich auf diesen automatischen Schließmechanismus, anstatt eine Tür kontrolliert zu schließen... Carilian vor etwa 11 Monaten