Trend 128 Gerade im Trend: Meldemuschi
meiken

meiken

"Meiken" is der umgangssprachliche fachausdruck für eine, auf seine bedürnisse ausgerichtete enddarstellung der jeweils zu erbringende arbeit, bedeutet nichs anderes als, wenn man (gerade für die uni) eine darstellung oder technische zeichnung auf a1 oder ein vergleichsmäßig anderes format bringen soll, und feststellt, dass die komposition von vorn bis hinten nicht passt , man einfach nen beliebigen teil des blattes abschneidet und an eine andere stelle des blattes einfügt, ohne gleich, dass ganze verdammte blatt nochmal zu bezeichnen.

Klaus zu Ulbricht: "Ey, deine komposition is echt scheiße, da unten, auf dem blatt, is ja noch übelst viel platz!" Ulbricht: "Naund??, dann meik ich da halt nen bissl rum."

Professor zu Paule: "Sag mal Paule, warum sind denn auf deinem Plakat Schnitte??" Paule: " Ach, da hat ich doch noch mehr Platz, als ich dachte und hab deshalb gemeikt." Professor: "Achso.....ok..;)"

User male 48 Bish (Berlin) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
Und das ganze jetzt bitte nochmal ohne Rechtschreib- und Grammatikfehler... *augenverdreh* Madman-maniac vor 11 Jahren