schlonzen

schlonzen

Das Wort schlonzen steht für alles, wofür es mehere Worte gibt, bzw. es kein Wort gibt - vorbild kann hier das Wort Schlumpfen, von den Schlümpfen sein. Einer der das Wort ständig in seinem Wortschatz hat, ist ein Schlonzi - erfunden wurde das Wort von Müller & Holz

He Schlonzi, alles schlonz) bei Dir ? Wo hab ich denn den Schlonz wieder hingelegt ? Das sieht ja richtig verschlonz)t aus. Schlonz doch einfach mal rüber heut.

User male 48 Nightgrimp (Bayern) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128
bei uns ist Schlonz(e) breiartig bis flüssig... kann sich auf Speisen wie auch auf Stoffwechselendprodukte beziehen... Carilian vor etwa einem Jahr

schlonzen

anderes Wort für abspritzen

Jens: "Man hab ich gestern abgeschlonzt..." Peter: "Das glaube ich gerne, hast ja schon seit nem Monat nicht mehr gepimpert..."

User male 48 Pillepalle (Berlin) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128
Schlonzen ist ein uralter Ausdruck für nachlässiges Arbeiten. Ein Schlonz ist solch ein mistfauler jemand. Felix xxiii vor 5 Jahren
Jawoll Felix! Und auch für nachlässige hängelige Haltung: z.B. ungepflegtes Äußeres und/oder schlurfender Gang. "Da kommt der Schlunzkopp um die Ecke geschlonzt" Du kannst ja zu dem Begriff eine weitere Definition hinzufügen. Regine vor 4 Jahren
Im Berliner Raum nennt man so Tölpel bzw. Schlunzköppe **'Pachulken'**. Kommt aus dem polnischen. In oberschlesischer Mundart is' das'n **'Gruchlik'** - ein ungehobelter, verpeiler Klotz. Gisbört vor 4 Jahren
Hehe, voll das Schimpfwort - "Du, du...GRUCHLIK!!" Aber ist schon interessant, welche Mundart-Begriffe es dafür gibt, informativer Kommentar; Gisbört. Jetzt weiß ich auch, warum die Dumpfbacke in "Löwenzahn" Herr Paschulke heißt. ;-) Regine vor 4 Jahren