Trend 128 Gerade im Trend: Mösendöner
Honkdeutsch

Honkdeutsch

Honkdeutsch ist schlechtes Deutsch von Einheimischen, also von Leuten, die wissen sollten, wie man mit der Muttersprache umgeht. Da wird nicht nur die Grammatik auf das Scheußlichste verdreht, sondern auch Fremdwörter vertauscht wie "Adidas" mit "AIDS" verwechselt, "wieso" mit "sowieso", "integrieren" mit "intrigieren" und Helgoland mit Legoland. Honkdeutsch heißt es deswegen, weil es in der Form von Honks gesprochen wird.

Diane: "Das wegen dem Buch is mir wieso egal." Hannes: "He, hör mal mit dem Honkdeustch auf und sprich normal, du PISA-Opfer!"

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128