Trend 128 Gerade im Trend: Römisches Roulette
mutterseelenallein

mutterseelenallein

Mutter-seelen-allein: Deutscher geht's doch nicht! Von Mutter und Vater, Gott und der Welt verlassen, sozusagen ein Superlativ der Einsamkeit - nur ist es eben nicht so urdeutsch, wie wir meinen, denn es kam folgendermaßen zustande: Am Anfang war da das französische "moi tout seul" ("ich ganz allein"). Dieses "moi tout seul" ergab in der phonetischen Eindeutschung zunächst "mutterseel". Ein schönes Wort zwar, aber der Sinn war weg. Man fügte also den Sinn hinzu, "allein", und schuf das schöne deutsche "mutterseelenallein". Keine Umgangssprache zwar, aber mal was fürs Allgemeinwissen.

User male 48 Mischprophet (Hamburg) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
Bo ey was du alles weisst zum staunen!!! Eli vor 9 Jahren