Dildo
Trollo
Becausekonstruktion weil mit Hauptsatz

Becausekonstruktion weil mit Hauptsatz

Im Deutschen steht normalerweise nach "weil" ein Nebensatz, während im Englischen nach "because" ein Hauptsatz kommt. Die anglisierte Sitte, nach weil einen Hauptsatz zu benutzen, stammt aus der schlechten Übersetzung der Serie "The Flintstones" (Fred Feuerstein) im Fernsehen der sechziger und siebziger Jahre. Sie wurde schnell in die Umgangssprache übernommen, und auch gebildete Personen können inzwischen dabei ertappt werden, statt des Nebensatzes nach weil (richtig) einen Hauptsatz, also eine im Deutschen eigentlich falsche Becausekonstruktion anzuwenden.

Fred: "Ich geh zu Barney rüber, weil der hat noch meinen Hammer." Vanessa: "Ich geh heut mit Jenni ins Kino, weil da läuft der neue Johnny Depp-Film."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
Auch in anderen Formen sehr beliebt: "Es könnte ja sein, ich bin nur eine von Milliarden" (Juli, "Bist du das") Oder in der Schweiz: "Gut, gibt's die Schweizer Bauern" (Schweizer Bauernverband) Peerbr vor 11 Jahren
Das hat aber nichts mit dem vom Werwolf Beschriebenen zu tun. Da geht es um das Wort 'weil' und nicht wie in deinem Beispiel ums Wort 'dass' welches du einfach weggelassen hast... Moppi vor 11 Jahren
Dabei wäre es doch so einfach: "denn" statt "weil" - und der Satz ist wieder richtig. Rückenkratzer vor 8 Jahren
Genau. Das ist nämlich die grammatische Hintertür, um das Problem sauber aufzulösen. Ist seit 3 Jahren keiner darauf gekommen. Werwolf vor 8 Jahren