Trend 128 Gerade im Trend: Ranzzeit
Fahrkarte
Lechzikon
schwarze Hunde

schwarze Hunde

Depressionen können auch als "schwarzeeKachelnmitrosaFuge) Hunde" bezeichnet werden, die um einen herumschleichen, und einem Angst einjagen. Man ist dann zu nichts mehr in der Lage. Diese Umschreibung wurde zuerst von Winston Churchill bekannt, man hört sie aber auch hierzulande ab und zu. Das "schwarz" steht dann für die Dunkelheit in der Seele.

Eike: "Was ist denn mit dem Ole, den sieht man gar nirgends mehr?" Reni: "Der hat wieder die schwarzen Hunde und kommt nicht mehr aus dem Haus." Kalli sieht wieder fertig aus. Achim: "Was'n mit dir los. Sind die schwarzen Hunde wieder da?"

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Wobei ein echter, schwarzer Hund auch jede Menge Farbe ins Leben bringen kann und bestens dafür geeignet ist, die "schwarzen Hunde" einer Depression zu vertreiben :-) Da red ich aus Erfahrung.... Speckkäfer vor 4 Jahren