Trend 128 Gerade im Trend: Rotzaffe
Unbotmäßigkeit

Unbotmäßigkeit

altes, erzkonservatives Wort aus dem spießigen Halbbildungsbürgertum für "Sowas tut man nicht!" Wiederauferstanden in neuzeitlichen Politikerworten: "Das Gebot der Stunde...", "ist es dringend geboten...", "...zweifle ich an der Botmäßigkeit...".

"Was da inzwischen auf den Finanzmärkten abläuft ist über die Maßen unbotmäßig!"

User male 48 Leo hamacher (Nordrhein-Westfalen) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128