Kopfsocke

Kopfsocke

Mützen, die meist aus Wolle gestrickt oder aus Kunststoff sind, aber länger als die gewöhnliche Mütze von Welt und riesige Ähnlichkeit mit einer Socke haben. Entwicklungsgeschichtlich hat sich die Kopfsocke aus der "Tammy", der grün-gelb-roten Mütze der Rastafari entwickelt. Auch zu Kopfsocken werden gern Dreadlocks getragen, jedenfalls bei der Wollfraktion. Die Träger von Kunststoffkopfsocken stehen eher auf Goldkettchen und Jogginghosen, die in der Kniekehle sitzen. Je nach Material kann man die KopfsockenträgerInnen eher zur alternativen Szene (dann mit Tattoos, Piercings und oft buntem Restoutfit) oder zu den Hoppern zählen.

KopfsockenträgerInnen wird nachgesagt, dass sie eine gewisse Toleranz gegenüber noch nicht legalisierten pflanzlichen Produkten hegen.

Guido: "Seit Kevin-Justin einen auf Hopper macht, rennt er ständig mit so einer Kopfsocke herum. Mann, SIEHT das Scheiße aus!" Britta: "Rebecca macht jetzt auf hippe Alternativfrau und trägt zu ihren Dreads jetzt auch so ne Kopfsocke."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128

Kopfsocke

Umgangssprachliche Bezeichnung für eine Mütze mit Seh- und Mundschlitz, die Bankräuber über ihren KopfwasSiewillderKopfgucktimmerraus) ziehen.

User male 48 B-c-q (Berlin) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128

Kopfsocke

ugs. für Wollmütze, meistens die eng anliegenden

Rolf: "Junge, das ist kalt draußen. Zieh deine Kopfsocke an!"

User male 48 Blub (Sachsen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128