Trend 128 Gerade im Trend: Geh scheißen!
gaken
Kaderwelsch

Kaderwelsch

Was bei den Genossinnen und Genossen als politisch korrekter Sprachgebrauch gilt, ist im gemeinen Volk als Parteichinesisch oder KADERWELSCH (Wortspiel mit 'Kauderwelsch') verschrieen.

Gerade im Superwahljahr ist nach Wahlniederlagen immer wieder feinstes Kaderwelsch zu hören:

  • "Wir haben ein Plus von minus 9 Prozent!" - anstatt zu sagen, dass man erdrutschartuge Verluste erlitten hat

  • "Kreativer Umgang mit der Wahrheit" - anstatt zu sagen, dass man im Wahlkampf oder vor Untersuchungsausschüßen gelogen hat, dass sich die Balken biegen

  • "Negatives Wachstum" - anstatt zu sagen, dass die Wirtschaft sich in extremer Schieflage befindet mit der Folge Massenarbeitslosigkeit, Inflation, Pleitewellen etc.

Befreien wir uns von dem, was wir zu wissen glauben und schaffen Platz für die Erkenntnis: "Die Partei, die Partei – die hat immer Recht" :

Die Parteiflügel erzeugen mehr Luftzug als Bewegung, "stiften" geh’n nach Liechtenstein zur Alpendollarsegnung erst schwach angefangen, dann immens stark nachgelassen wir wünschen viel, viel Glück, denn Erfolg ist ausgeschlossen.

Schluss mit dem political-korrektem Gewaber, dem Beckmannschen-Kerner-kei'm-Wehtun-Gelaber! Mit Machtgeilheitsturbo zum Koalitionsbeischlafbettler politisches Klima wie Guantanamo - bei schlechtem Wetter.

Die Sprache der Partei, ist die, die keiner mehr versteht, kreativer Umgang mit DER Realität. Man versteht nur noch gebrochen "Suaheli mit Akzent", sachzwangreduzierte) Ehrlichkeit taugt doch kein' Cent.

Die Partei sagt stets die Wahrheit, auch wenn sie uns belügt, mit Halbwahrheiten, das Volk ins Koma wiegt. Beim kreativen Umgang mit der Wahrheit wird geeiert, wie im Islam – wird alles nur verschleiert.

Je mehr man sie dann kennen lernt, je mehr liebt man die Tiere. Schweinetröge sind dieselben, nur das Schwein ist’s nicht geblieben, Für die dicken, fetten Trüffel aber braucht man halt ein Schwein: das Leben ist ein Scheißspiel, doch die Graphik, die is’ geil!

Die Partei ist die Kopie_Imitats) eines schlechten Imitats Videoüberwachung, Vorratsdaten, Onlinerazzia. Betonkopf und Datenknecht vom Datenrausch bedudelt im Überwachungsstaat mutiert das Weltbild - zu `ner Google

Wiedervereinigung, Sauerkrautfusion, `nen Überwachungsstaat hat man gekappt,
jetzt wird er grad reloaded - mit allem was man hat. Die Zukunft)vonmorgen) von gestern ist Vergangenheit) von morgen. Auf diesem Gescheiterhaufen (=große Koalition) kann man geist’ge Exkremente hervorragend entsorgen

"Die Partei, die Partei, die hat immer Recht – und die Welt ist eine Google…."

Tja, wenn DAS mal kein Kaderwelsch war.... ;-))

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
gisi, da hast du dir aber mühe gegeben! respekt. :-) Ypsilon vor 9 Jahren
Mmmh, Danke! Schmeichelt mir ungemein.... ;-) Gisbört vor 9 Jahren
geil Clairegrube vor 9 Jahren
nutze es aus. ich habe gestern "yes, weekend!" eingeläutet und verspüre noch nachwirkungen... ;-) Ypsilon vor 9 Jahren
Wie - etwa leicht knirschig? Vielleicht so'n klitzekleines postalkoholisches Intoxikationssyndrom? Aber, aber.... :-)) Versuch's doch mal mit 'ner Schädelwindel! Gisbört vor 9 Jahren
wenn´s klitzeklein wäre... Ypsilon vor 9 Jahren
Ich dachte Kaderwelsch wäre alles was Kader Loth so von sich gibt... Cocolino vor 6 Jahren
Reden in Landtagen und im Bundestag. Versteht kein Mensch. Bad boy vor 6 Jahren