Trend 128 Gerade im Trend: Schwurbler
saugeil
Mautpreller

Mautpreller

Ein Lastkraftwagen, der von seinem Fahrer auf Abwege gelenkt, respektive von der für den Schwerlastverkehr mautpflichtigen Autobahn runter auf die nicht mautpflichtige Landstraße, wo die dicken Vierzigtonner munter als Wanderdüne mit kontinentalplattendriftartigen Beschleunigungswerten die freie Fahrt von Motorrad- und Oldtimerpiloten erheblich einschränken und, nebenbei, auch für erhöhtes Feinstaubaufkommen in ländlichen Gegenden sorgen. Manchmal passiert es auch, daß ein Brummifahrer sein Gefährt auf einer engen und stark gewundenen Dorfstraße nicht mehr um die Ecke wuchten kann, so daß ein Stau vom Allerfeinsten entsteht. Prädikat: sehr ärgerlich!

Thomas: "Mannmannmann, was sich wieder ein Schwerverkehr über die B-260 wälzt, und das am heiligen Sonntag, wenn wir deine Mutter besuchen wollen. Ich sag's dir, Isa, lauter Mautpreller." Isabel: "Solange keiner von denen stehenbleibt, geht es doch voran. Halt ein bißchen Abstand, und schon ist alles im Fluß." Thomas: "Klingt voll nach Verkehrs-Feng-Shui."

User male 48 Speckkäfer (Rheinland-Pfalz) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
You nailed it!!!! Windsbraut125 vor 11 Jahren
Jo, aber die Dieselknechte prellen somit eigentlich nicht die Maut...wäre eher, wenn sie auf der Autobahn ohne zu zahlen driven würden, okay Pea-Countery. Gehmbeu vor 11 Jahren
@ Tim Greifer: für mich wäre ein Dieselknecht jemand, der im Zweiten Weltkrieg im Maschinenraum eines U-Bootes als Dieselheizer angeheuert hat. Unabhängig von der Verwerflichkeit, auf einem Kriegsgerät Dienst zu tun, war die Arbeit als Dieselheizer wirklich Knechtschaft, vgl. "Das Boot" von Lothar Günther Buchheim Speckkäfer vor 11 Jahren