Trend 128 Gerade im Trend: das Kind leckt
Held ohne Geschäftsbereich

Held ohne Geschäftsbereich

Das ist jemand, der früher einmal beruflich und karrieremäßig auf dem Siegertreppchen stand und jetzt - nach dem Ende der Karriere, dem Karriereknick oder der Arbeitslosigkeitn) - manisch krampfhaft nach einem neuen Betätigungsfeld sucht. Davon sind z.B. sowohl Rentner, Arbeitslose oder ehemalige Top-Manager betroffen als auch Profisportler nach dem Karriereende. Ein gutes Beispiel ist "Unser Boris": Früher handelten seine Geschichten von seinen Siegen und Niederlagen, heute vom Bauchumfang seiner schwangeren Gattin. Mal kauft er sich in Unternehmen ein und versucht sich als Frühstücksdirektor, dann gibt er wieder den Teilzeit-Pokerprofi und ist auf so ziemlich allen Golfplätzen der Welt daheim. Er kann aber nicht aufhören bzw. loslassen und rückt sich mittels "Boris Becker TV" immer wieder ins "Rampenlicht", stets auf der Suche nach DEM persönlichen Masterplan. Ein Held ohne Geschäftsbereich eben.

Fritz-Kevin: "Haste gehört, der Klaus-Wolfgang hat seinen Job verloren. Na ja, da kann er jetzt wenigstens mal relaxen und seine Kohle genießen...."

Brunhilda: "Pfffff, forget it! Seit der die ganze Zeit daheim ist, macht er seine Frau komplett schalou: Ständig plustert er sich als Chef auf und is' auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern. Agiert wie so'n Held ohne Geschäftsbereich...."

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Jaajaa, so spielfeldlose Helden können subversive Elemente im System sein - wie "Pappa ante portas" mit 150 Gläsern Senf... :-) Regine vor 9 Jahren
*LOOOL* Jaaa, genau. DER Prototyp!! Gisbört vor 9 Jahren
Mit Bobbele haste aber ein super Beispiel geliefert, Herr Gisbört. Diesen, Entschuldigung, Deppen wird Deutschland nur schwer los. Genau wie diese in jeder Hinsicht talentfreie Gina-Lisa Lohfink *schauder* Windsbraut125 vor 9 Jahren
Recht haste, Frau Rabatznika! Der Unterschied ist vielleicht noch, dass "uns Boris" ja wirklich mal echte Leistung geliefert hat, während die "Lollo für Arme" doch wirklich nur unfähig und peinlich von einem Betätigungsfeld ins andere stolpert. Regine vor 9 Jahren
Lothar Matthäus will juristisch gegen Boris Beckers Autobiographie und die dazugehörige PR-Kampagne vorgehen Gelesen auf Spiegel Online): "Das berührt meine Kernkompetenz. Die deutsche Öffentlichkeit kennt mich als den liebenswerten Ex-Sportler, der sich bei jeder Gelegenheit ungefragt ins Gespräch bringt und immer wieder generalstabsmäßig zum Affen macht. Das ist mein unverwechselbares Profil, mein akribisch konzipiertes Alleinstellungsmerkmal. Ich werde nicht zulassen, dass der nun daherkommt und einfach alle Selbstentblößungen kopiert, die ich mir über Jahrzehnte hart erarbeitet habe." Und "Loddar" geht noch weiter. Er verdächtigt "Bobbele" sogar, sich wettbewerbswidrige Indiskutabilitätsvorteile zu verschaffen, indem er sein Gesicht regelmäßig in einer Starnberger Spezialklinik mit Quellmitteln und Weichmachern behandeln lasse: "Ich glaube nicht, dass eine menschliche Physiognomie sich in kurzer Zeit ohne chirurgische Hilfe so entwickeln kann. Jede Wette, das Doppelkinn ist aus Silikon." Das Münchner Landgericht bestätigt den Eingang einer Plagiatsklage. Ob diese auch zugelassen werde, sei aber unklar, "denn bei diesen Protagonisten kann man ja nicht direkt von Diebstahl geistigen Eigentums sprechen"." Gisbört vor 5 Jahren
HOG ich dachte schon "Harley Owner Group", die Truppen tingeln auch nutzlos ohne Geschäftsbereich mit ihrem Alteisen aus Milwaukee durch die Straßengräben. Düdel vor 5 Jahren
Also liebe Freunde des geflügelten Wortes.... das ist ein Scheiß-Beispiel. Mich erwischte es in 2006 mit Legionellen mit Koma und Thromboser im halsbereich. Danach Hinterwandinfarkt und bypässe. Zusätzlich Verlust des Kurzzeitgedächnisses und ich mußte neu lesen und Laufen lernen. Dann Diabetis -Schlafapnö. Ich schwaoll durch Medikamentöse Hilfe an auf 142 kg.. Sport war mir aber verboten! In 2011 begann ich dann zu schwimmen (ganz schwierige Anfänge) Gliosezone im Schäbel und Verlust der Feinmotorikder Hände. Dann versuch mal einen Job mit Mitte 50 zu bekommen. Ich war auch bei einem Headhunter tätig. Die verabschieden sich zum 50. von der älterern Klientel Lordfunkelroy vor 5 Jahren