Trend 128 Gerade im Trend: Schnabulat
Auf die Frage, was er wolle, sprach der Elch zu Oswald Kolle, ob, wenn er den Sex so schelte, dieses auch für Elche gelte.

Auf die Frage, was er wolle, sprach der Elch zu Oswald Kolle, ob, wenn er den Sex so schelte, dieses auch für Elche gelte.

Schön verschachtelter Satz :-)

User male 48 Speckkäfer (Rheinland-Pfalz) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
toller reim :-) Irminsul vor 10 Jahren
"...So ist der Elch, zentrales Kultobjekt der Schwedentouristen und Souvenirjäger, für die Deutschen kein eigentlich fremdes Wesen, sondern ein alter Bekannter, den schon Caesar als deutsches Tier beschrieben hat. Wenn also wieder und wieder deutsche Touristen an einsamen Stellen auf schwedischen Straßen Wildwechsel-Warnschilder als Trophäe für die heimische Kellerwand abschrauben, dann auch deswegen, weil dieser große Hirsch seit vielen Jahrhunderten aus unseren Wäldern vertrieben, also Sinnbild eines einschneidenden Verlustes ist..." Dann sollte er doch eigentlich nicht groß fragen, der Elch, und mal so artbestandswachstumsförderungsmäßig Gas geben! ;-) Regine vor 10 Jahren
Mitnichten hat die Nase meiner Wirtin, deren Name Eulalia, wie Sie die Güte sich zu erinnern hatten, lautet, geblutet, aber mich hatte morgens die Polizei,da ein Fahrrad, das ein Mann, der eine graue Jacke, die vielfach geflickt war, trug, fuhr,mit einem Auto, das auf der Strasse, die über die Geleise, die vom Bahnhof, der unmittelbar bei meiner Wohnung liegt, kommen, führt, entlangkam,zusammenstieß, gebeten, meine Beobachtungen als Zeuge zu Protokoll zu geben. Schachtelsatz aus Werner Holt von ihm selbstpersönlich Der feind vor 10 Jahren
Ich komm' jetzt nicht mit Thomas Mann, ein Meister des Schachtelsatzes. Würde wohl den Rahmen sprengen :-) Regine vor 10 Jahren
Oh, bitte bitte, ich würde mich nur zu gerne an einer Kostprobe delektieren. Die Arbeit ist so trist heute... Der feind vor 10 Jahren
Jau!!! Speckkäfer vor 10 Jahren
Oh Junge, Herr Feind, ich ziehe meinen Hut vor Dir. Wie kann man sich so einen Bandwurm nur fehlerfrei merken? Windsbraut125 vor 10 Jahren
Tut mir Leid, die Herren Feind und Brummkäfer, so gar lieblich ihr auch sein möget... Aber nein, *Kopfschütteln*, ich werd' jetzt nich den Zauberberg für euch hier reinpinnen, bis der Taster qualmt und ich mir für die nächsten zwei Wochen die Maniküre sparen kann! ;-) (Kleiner Tipp: Thomas Mann Schuber mit 6 Bänden - Fischer Verlag -ISBN: B002AX8VT2 - passt in jede Schreibtischschublade^^) Regine vor 10 Jahren
Geschätzte Rabatznika, ob ich fehlerfrei wiedergab, was Herr Holt sagte, kann ich nicht sagen. Doch gab ich mein Bestes :-) tja, ich habe ein Faible für Dinge wie Namen (Hatschi Halef ..., Lilu Mina Lekatariba ...), ausgesprochene Abkürzungen (Radar, Laser, TNT, THC, DNS,Sonar, ...) und Schachtelsätze. Training fürs Hirn und Folter für den Zuhörer :-) Deswegen warte ich auch noch immer auf das Mann-Zitat der ebenfalls geschätzten Regine, die,wie ich vermute, da ein Verkaufshinweis, der sehr ausführlich ist, da inklusive ISBN, und somit nicht einfach aus dem Ärmel zu schütteln ist, hinterlassen wurde, mit Herrn Mann verwandt, oder auf andere Weise, aber sicherlich finanzieller Art, davon profiert, ist, und von den Tantiemen lebt.^^ Der feind vor 10 Jahren
eeech, ihr begierigen, kleinen Monster, ihr... aber nur ein kleines Canapé, s'il vous plaît: ..."Ich fühlte mich eingesperrt in meine Ascenseur-Nische und den Schacht, worin ich mein Fahrzeug auf und ab steuerte, ohne dass mir ein Blick oder mehr als ein kurzer Gelegenheitsblick gewährt gewesen wäre auf die kostbaren Gesellschaftsbilder der Halle zur Fünf-Uhr-Teezeit, wenn gedämpfte Musik sie durchschwebte, Rezitatoren und griechisch gewandete Tänzerinen der schönen Welt Unterhaltung boten, die an ihren gepflegten Tischchen in Korbsesseln lehnte, zum goldenen Tranke Petits fours und erlesene kleine kleine Sandwiches kostete, die Finger danach zum Entkrümeln mit einer Art von leichten Getriller in der Luft bewegend, und auf dem Läufer der königlichen, zu einer mit Blumenbosketts geschmückten Empore führenden Freitreppe, zwischen Palmwedeln, die aus skulpturierten Vasenkästen stiegen, einander begrüßte, Bekanntschaft machte, mit distinguirtem Mienenspiel und Kopfbewegungen, die auf Geist schließen ließen, Scherzworte tauschte und leichtlebiges Lachen ertönen ließ."... So, jetzt wißt ihr's: Ich heiße in Wirklichkeit Reginald, bin früher als Hotelboy von Tommy höchstselbst angebaggert und von ihm in dessen Roman als Liftjunge und Kellner 'Armand' verwurstet worden. Vergesst den Schuber, der taucht nix... Darf euch alternativ bitteschön sein komplettes Œuvre für schlappe zwohundertachtundneunzigkommafuffzig Laschen ans Herz legen oder gleich um eine Spende an den Verein traumatisierter Jünglinge 'Wenn-Du-Schwul-Wärst-Wärst-Du-Viel-Netter e.V.' bitten. Regine vor 10 Jahren
@ Rabatznika: Da gibt's 'n Trick: Strg A, Strg C, Strg V ;-)) (...den hab' ich aber nicht angewandt!) Regine vor 10 Jahren
Okay, die Maniküre geht auf meine Rechnung - Kontodaten an: InFeindes@hand.de ^^. Und nix mit Strg A, Strg C, Strg V, woher auch ? Aber sagen kann man ja viel - beweisen fällt hier schwer. Ich geh jetzt zwohundertachtundneunzigkommafuffzig Laschen ausgeben,bis bis morgen. Der feind vor 10 Jahren