Trend 128 Gerade im Trend: fappen
Das Niegelungenlied

Das Niegelungenlied

Wortspiel mit "Nibelungenlied", dem mittelalterlichen Heldenepos.

Das Niegelungenlied - ein Mundmische-Rap aus der Reihe "Kleine nationale Lockerungsübung"- kann man sich unter

http://www.youtube.com/watch?v=ySVBhniLLFk

anhören!

Das Niegelungenlied versucht, die politische Landschaftschaften) in Deutschland auf witzige Art zu analysieren und zu karikieren. Der Refrain ist der SED-Parteihymne "Die Partei hat immer Recht" entlehnt.

Im Anhang des untenstehenden Niegelungenlied-Textes befindet sich eine kleine Legende, die zum besseren Textverständnis beitragen soll.

"Das Niegelungenlied"

Prolog: „Befreien wir uns von dem, was wir zu wissen glauben und schaffen Platz für die Erkenntnis) ….“ Chor: „....die Partei, die Partei, die hat immer Recht....“

  1. Die Flügel der Partei erzeugen mehr Luftzug als Bewegung,

stiften geh’n nach Liechtenstein zur Alpendollarsegnung;

erst schwach angefangen, dann immens stark nachgelassen

wir wünschen viel, viel Glück, denn Erfolg ist ausgeschlossen.

2. Schluss mit dem political-korrektem Gerede,

dem Beckmannschen-Kerner-keim'-Wehtun-Gelaber,

wie im Streichelzoo mit überwachtem Freigehege,

Google-Stalking, Vorratsdaten, Online-Razzia.

3. Wiedervereinigung, Sauerkrautfusion, `nen Überwachungsstaat hat man gekappt,

jetzt wird er grad reloaded - mit allem was man hat.

Die Zukunft)vonmorgen) von gestern ist Vergangenheit) von morgen.

Auf diesem Gescheiterhaufen kann man geist’ge Exkremente hervorragendomatiko) entsorgen

4. Sie ist die Kopie_Imitats) eines schlechten Imitats

Videoüberwachung, Vorratsdaten, Onlinerazzia.

Betonkopf und Datenknecht vom Datenrausch bedudelt

im Überwachungsstaat mutiert das Weltbild - zu `ner „Google“:

Refrain: Die Partei, die Partei, die hat immer Recht – die Welt ist eine ‚Google’

5. Die Partei ist u n b e s t e c h l i c h - Vernunft nimmt sie nicht an.

Etikette ist für sie, was an Flaschen kleben kann.

Man nimmt sie nur „leicht angebrütet“ gerade mal halbvoll

Omegatiere, Stimmvieh ! Erhebt das Sprechmodul !

6. Die Partei sagt stets die Wahrheit, auch wenn sie uns belügt,

mit Halbwahrheiten, das Volk ins Koma wiegt.

Beim kreativen Umgang mit der Wahrheit wird geeiert,

wie im Islam – wird alles nur verschleiert.

7. Je mehr man sie dann kennen lernt, je mehr liebt man die Tiere.

Schweinetröge sind dieselben, nur das Schwein ist’s nicht geblieben,

Für die dicken, fetten Trüffel aber braucht man halt ein Schwein:

das Leben ist ein Scheißspiel, doch die Graphik, die is’ geil!

8. Die Sprache der Partei, ist die, die keiner mehr versteht,

kreativer Umgang mit der Realität.

Man versteht nur noch gebrochen ‚Suaheli mit Akzent’,

sachzwangreduzierte) Ehrlichkeit taugt doch kein' Cent.

9. Das Wappentier, der Dreckspatz - ‚United States of Germany’,

er stammt vom Institut für angewandte) Ornithologie.

Machtgeilheitsturbo , Koalitionsbeischlafbettler,

politisches Klima wie Guantanamo - bei schlechtem Wetter.

Refrain: Die Partei, die Partei, die hat immer Recht – die Welt ist eine ‚Google’

10. Nichtraucherschutz, Lachnummer – alles Schall und Rauch

Wahlkampflächeln – Kiefer klemmt, gebt’s doch endlich auf!

Selbst ein eingefleischter Vegetarierer beißt nicht gern ins Gras,

der raucht es lieber und bleibt nicht gerne stecken – bei der Selbstfindung im Arsch!

11. Global-Business ist wie Topfschlagen im Minenfeld,

Global-Player zocken rund um die Welt.

Mal ist man der Hund, mal ist man der Baum,

die Partei - das Sahnehäubchen auf’m Scheißhaufen des absoluten Gau!

12. Finanzkamikaze jonglieren mit Fantastilliarden

statt Gürtel enger schnallen – Hosenträger tragen.

Die Gier und die Geldduschen ham’ blind gemacht

die Krise hat die Sehkraft zurückgebracht.

13. Im Land der ungedeckten Möglichkeiten

führt Amerikarroganz zu Niedergang und Pleiten.

Der Raubtierkapitalismus hat Tollwut bekommen

der HERR hat’s gegeben – und wieder genommen!

14. Sie hat zwei linke Hände, is’ auf beiden Augen blind,

der Stock im Arsch ersetzt kein Rückgrat - weiß doch jedes Kind!

Der Klügere gibt so lang’ nach, bis er der Dumme is’,

das treibt so manchem Wähler das Schamhaar ins Gesicht.

Refrain: Die Partei, die Partei, die hat DIESMAL Recht – denn die Welt ist eine ‚Google’….

Die Legende zum "Niegelungenlied" – „Die Partei hat immer Recht

Alpendollar = Schweizer Franken

Stiften gehen = 1. Abhauen, sich vom Acker machen 2. Nach Liechtenstein fahren und sein Geld zwecks Steuerhinterziehung in Stiftungen bunkern.

Beckmannsches-Kerner-Keim’-Weh-Tun-Gelaber = politisch-korrektes Gesäusel, niemand schmerzendes Versöhnungsgerede. Beleg DAFÜR ist der sog. "Kuschelwahlkampf" der Kanzlerin und das Rededuell/-duett Merkel/Steinmeier.

Streichelzoo mit überwachtem Freigehege = so wurde damals die DDR genannt: „Zoo mit überwachtem Freigehege, kapitalistischer Enklave (West-Berlin) und übertriebenem Führerkult (Honni)“

Sauerkrautfusion = Wiedervereinigung. Scherzhaft nennen Amerikaner die Deutschen „Krauts“ (wegen ihrer angeblichen Vorliebe zu Sauerkraut). Da sich zwei deutsche Staaten wiedervereinigt haben, könnte man im Wirtschaftsjargon diese ‚feindliche’ Übernahme auch „Sauerkrautfusion“ nennen.

Die Zukunft)vonmorgen) von gestern ist Vergangenheit) von morgen = das ‚Hier und Jetzt’, also die Gegenwart, das Heute.

Gescheiterhaufen = damit ist nicht der klassischeScheiterhaufen’ gemeint, auf dem jemand verbrannt wird, sondern das ‚Scheitern’ im Sinne von verlieren, losen, pechen, nichts auf die Reihe bekommen etc. Die große Koalition als Gescheiterhaufen? Man weiß es nich'....

die Kopie)eKopieeinesschlechtenImitats) eines schlechten Imitats = ohne jegliche Originalität sein.

Betonkopf = einsichts- und beratungsresistenter Mensch. So wurde zu DDR-Zeiten die Altherrenriege der politischen) Führung genannt, die keinen Millimeter von ihrer Linie abwich und somit die nötigen Reformen verhinderte.

Datenknecht = jemand, der ständig vor seinem Rechner sitzt oder Sklave seines Handys ist. Der Datenknecht ist quasi reif für die REHA im "SMS-Kinderdorf im Jambatal".

Leicht angebrütet = etwas beschwipst sein, dezent vorgeglüht haben, adlig sein auf Grund "blauen Blutes" (= Blutalkoholspiegel) -> 'Eure Geschlaucht’, Eure Promillenz, Prinz Promille, Euer Merkwürden

Omegatier = das Gegenteil von ‚Alphatier’, dem Führer, dem Leader in der Gruppe. Das ‚Omegatier’ in der Firma z.B. kocht Kaffee, macht) Kopie)eKopieeinesschlechtenImitats)n, holt Bier und Kippen etc. Kurzum: ist der Depp vom Dienst, quasi die Büroamöbe.

Kreativer Umgang mit der Wahrheit = Lügen

Kreativer Umgang mit der Realität = an Realitätsverlust leiden, den Bodenkontakt verloren haben.

Gebrochen Suaheli mit Akzent reden = ‚Suaheli’ gehört zu den Bantusprachen und ist durchsetzt mit arabischen und englischen Fremdwörtern – daher schwer verständlich.

Sachzwangreduzierte) Ehrlichkeit = Lügen. Beispiel: Vor der Landtagswahl in Hessen war die klare Wahlaussage der SPD: “Nicht mit der ‚Linken’!“ Nach der Wahl herrschte Pattsituation im Parlament und die SPD liebäugelte damit, mit den Stimmen der ‚Linken’ an die Macht zu kommen. Der Sachzwang hätte es eben erfordert. Oder: Zitat Walther Ullbricht: „Keiner hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.“ ….das Ergebnis ist bekannt!

Wappentier der ‚Dreckspatz’ = da man aus den Vorstands-, Manager-, Politiker- und Betriebsratsetagen immer mehr von Schmiergeld/Bestechung hört (vor allem mit brasilianischen Nutten – VW), ist es denklogisch, dass der stolze Adler nunmehr vom ‚Dreckspatz’ bzw. dem ‚Schmutzfink’ abgelöst wird.

Institut für angewandte) Ornithologie = Püffchen, Freudenhaus. Ornithologie = Vögelkunde.

Koalitionsbeischlafbettler = all diese Konstellationenschwarz-gelb, rot-grün, Jamaika, Ampel etc. – dienen einzig dem Zweck und Ziel, sich die Macht zu sichern, indem man sich prostituiert und mit dem eigentlichen politischen) Gegner in die Kiste steigt.

Topfschlagen im Minenfeld = im Haifischbecken baden, sich in der Schlangengrube tummeln.

Das Schamhaar ins Gesicht treiben = Verballhornung von „das treibt einem die Schamesröte ins Gesicht“.

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Sehr schön Gisbört. Ich bin stolz auf Dich,,, Cocolino vor 9 Jahren
Sauber... It'saredone vor 9 Jahren
Exorbitant, magnifique, Monsieur le maître!!! :-) Regine vor 9 Jahren
@Cocolino, It'sAredOne & Regine: Danke für das positive Feedback!! Freu' mich.... :-)) Gisbört vor 9 Jahren
Ein ganz herzliches Dankeschön !! an die liebe Mundmischerin Regine, die spontan die technische Leitung übernommen hat und es bewerkstelligte, dass man "Das Niegelungenlied" nun auch ANHÖREN kann!! Unter http://www.youtube.com/watch?v=ySVBhniLLFk gibt's wat auf die Ohren, hähä....!!!!!. ;-)) Gisbört vor 9 Jahren
...nicht dafür, lieber Gisbört! War doch nur eine kleine Handreichung - für dich immer wieder! :-) *verneige mich huldvoll* Der Genuss eines so eines genialen Werkes, zumal durch deine Idee und Mitwirkung hervorgebracht, darf doch den anderen Mundmischern nicht vorenthalten werden!! Regine vor 9 Jahren
Nach der Bundestagwahl ist vor der Bundestagswahl... Auf die inhaltliche Aussage des Songtextes bezogen bleibt zu konstatieren: Auf ein Neues! To be continued! Regine vor 9 Jahren
Den Ball, Reginschen, nehm' ich volley und erlaube mir, anläßlich des *Machtwechsels im Ländle* - der *Grünen Revolution* - das *Niegelungenlied* aus dem Sarkophag der Mundmische zu zaubern und ein dreifach donnerndes *"Die Partei, die Partei, die hat immer Recht"* zu intonieren.... :-)) Stichwort: "Wir haben ein Plus von minus 10 Prozent....!" Hier kann man's nochma' hören: *http://www.youtube.com/watch?v=ySVBhniLLFk* Gisbört vor 8 Jahren
Ah, Gisbört is back! :-)) Regine vor 8 Jahren
Sind wir hier bei der Oldieparade? Muß ich mir gleich nochmal anhören! Geisenau vor 8 Jahren
Geisenau, Dilettantenstadl is' DIR doch nich' fremd, od'rr?! ;-) Gisbört vor 8 Jahren
Ich fänd´ es dilettantisch, wenn vom Niegelungenlied CD´s im Umlauf wären OHNE Originalunterschriften! Geisenau vor 8 Jahren
Ich geb' meine ganzen CDs zurück. Die sind ohne Unterschrift :-/ Regine vor 8 Jahren
Noch dilettantischer wär's vielleicht, den *bis dato einzigen Song in Mundmischmanier* im Buch "Echte Frauen heißen nicht .JPG mit Nachnamen" gänzlich auszublenden und nich' ma' inner schnöden Fußnote zu erwähnen.... Gisbört vor 8 Jahren
Band II darf ja nicht Schmalspur haben. Dafür bedarf es Reserven. Geisenau vor 8 Jahren
Es ist 3:11h und ich bin hochgradig verwirrt und müde. Spreche er doch Klartext, Herr Geisenau. Regine vor 8 Jahren
Na ein paar gute Stücke haben sich die Mundmischeverleger für das nächste Buch aufgehoben! Außerdem ist es erst 2:11h. Geisenau vor 8 Jahren
Ach so!!! Jetzt fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren. Mit "Band II" ist nicht eine Tonspur gemeint, sondern die zweite Buchausgabe von MM. Alles klar - da könntest du recht haben. Wir machen hier "Verwirren für Anfänger"...oder "für Fortgeschrittene". Ich mache jetzt auch den Fortschritt: Gute Nacht! :-) Regine vor 8 Jahren
Apropos 'Band II' - jetzt so zum Jahreswechsel würde mich mal interessieren, wie sich das MM-Buch Band I verkauft hat. War es ein Erfolg oder eher ein Ladenhüter? Weiß jemand, wie man das in Erfahrung bekommt? Gisbört vor 7 Jahren
Gisbört, ich habe eben gegurgelt äh gegoogelt, zumindest in den Buch Charts fand ich das Buch nicht. Genaue Zahlen herauszufinden dürfte daher nicht unbedingt einfach sein. Wodrauf man sich im allgemeinen stützen und Rückschlüsse draus ziehen kann, sind die Bewertungen auf Buchportalen wie amazon.de, wobei gilt, je mehr Bewertungen, je positivere Bewertungen, umso grösser der Erfolg. Ich persönlich würde schätzen, dass das Buch irgendwo in der Mitte liegt und durchaus seine Fans und abnehmer hat. Man könnte auch noch den Versuch wagen, direkt bei MM nachzuhaken, aber ob man da zwingend eine wahrheitsgemässe Antwort bekommt, weiss ich nicht, da ja niemand verpflichtet ist Angaben zum Erfolg oder Misserfolg zu machen. Erdbeertoni vor 7 Jahren
Vielleicht einen netten Mitarbeiter von Amazon fragen? Hier kannst du dich von denen anrufen lassen: https://www.amazon.de/gp/help/contact-us/call-me.html/ Regine vor 7 Jahren
Es muss doch nur ein Mitglied freundlich bei mundmische.de anfragen. Und dann bekommt man eine freundliche Absage oder eine anständige Antwort. Geisenau vor 7 Jahren
Dass amazon freiwillig Zahlen rausrückt, ist eher unwahrscheinlich. Geisenau vor 7 Jahren
Geisenau ich bezog mich auch eher darauf, dass man selber anhand der Bewertungen auf diversen Portalen wie eben amazon und anhand ihrer Anzahl durchaus schlussfolgern kann, wie erfolgreich ein Buch ist. Ansonsten bleibt wirklich nur eine direkte Anfrage bei MM übrig. Erdbeertoni vor 7 Jahren
Habe von Amazon in anderen Fällen sogar schon Auskünfte Preisgestaltung betreffend bekommen. Kommt darauf an, wie man mit den Leuten am Telefon kann. Ich weiß aus meiner Berufspraxis, dass mancher Kollege bestimmte Art von Telefonaten auch gern gemieden hat. Aber der Rückruf-Link ist in diesem Fall in der Tat nicht von Nutzen. Man sagte mir soeben, dass man dort programmäßig nur Bestellvorgang Bezogenes einsehen kann. Die freundliche Kraft hatte dennoch versucht, ins Bücherverkaufprogramm zu kommen, was aber nicht klappte. Es wäre eh nur eine Teilinformation gewesen, da das Buch auch über andere Vertriebsplattformen recherchier- und bestellbar ist. Beim Verkauf von Publikationen rechnet der Verlag das Autorenhonorar in einem bestimmten Turnus ab. Insofern dürfte letztendlich nur der Lappan-Verlag oder Mundmische was Konkretes zum Abverkauf sagen können. Regine vor 7 Jahren
@Erdbeertoni: Gute Bewertungen (z.B. zwei an der Zahl auf Amazon) sind kein Indikator für den tatsächlichen Erfolg einer Veröffentlichung. Regine vor 7 Jahren
Regine stimmt nicht zwingend, wenn man mehrere Plattformen zu Rate zieht und die Erreichbarkeit bzw. Bestellbarkeit des Werkes berücksichtigt, kann man zumindest eine grobe Übersicht erlangen. Ich sah es allein an dem Beispiel von Ina Müllers plattdeutschen Werken... natürlich ist nur eine Anfrage genau genug. Erdbeertoni vor 7 Jahren
Hammergeil *Thumps Up* Digitaldouchebag vor 7 Jahren
Wie geht das mit der kursiven Schrift? Geisenau vor 5 Jahren
Mal sehen... *Kursiv: jeweils ein Stern direkt vor und hinter dem Wort/der Wortgruppe* Regine vor 5 Jahren
Jopp, genau so :) Regine vor 5 Jahren
Fett: jeweils zwei Sterne direkt vor und hinter dem Wort/der Wortgruppe Fett kursiv: jeweils drei Sterne direkt vor und hinter dem Wort/der Wortgruppe Regine vor 5 Jahren
**Fett: jeweils zwei Sterne direkt vor und hinter dem Wort/der Wortgruppe** ***Fett kursiv: jeweils drei Sterne direkt vor und hinter dem Wort/der Wortgruppe*** Regine vor 5 Jahren
***Danke!*** Geisenau vor 5 Jahren
*Bitte, nich dafür* :) Regine vor 5 Jahren
früher war noch unterstrichen oder durchgestrichen möglich... +test+ -test- Regine vor 5 Jahren
geht wirklich nicht mehr. Regine vor 5 Jahren
Ach, und nochmals DANKE, Regine, für Deine **aktive Hilfe**, das vertonte 'Niebelungenlied' vom Netz - also von youtube - genommen zu haben! Da kannst Du unter meinem Eintrag noch so sehr die Fett-Kursiv-Oberlehrer-Klugshicerin geben.... Geschenkt, nich' dafür! Gisbört vor 5 Jahren
Sie hat mir einen hilfreichen Tip gegeben. Geisenau vor 5 Jahren