Trend 128 Gerade im Trend: 1D10T-Problem
Dörrobst
Rüpel-Rapper

Rüpel-Rapper

Rüpel-Rapper bezeichnet Hiphop-Künstler, deren Image-Konzept auf bewusst provakantem, unangepasstem - eben rüpelhaftem - Verhalten und Songtexten aufbaut.

Oftmals wird dieses Image dann als eine Art alter Ego verwendet und entspricht nur bedingt der "privaten" Haltung des Künstlers.

User male 48 Der_milch (Zürich) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
Spielt nicht jeder, der auf der Bühne steht irgendeine Rolle? Obwohl es auch sicherlich Ausnahmen im positiven und negativen Sinne gibt, die entweder auch im richtigen Leben totale Arschlöcher sind oder sich auch auf der Bühne nie verstellen müssen. Das trifft aber nicht nur auf Rap zu, sondern auf jede Art von Musik, zumindest bei nennenswertem Publikum. Es geht halt immer um Image. Kopfloseruwe vor 10 Jahren
Ist schon so, Uwe. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen, die so naturcool sind, dass sie überhaupt keinen Schnickschnack oder Getue nötig haben. Eric Clapton ist so einer. Ich war auf seinem Konzert und der steht einfach da und macht sein Ding. Zugabe gibt's auch nicht, Arschlecken. Sophie Hunger ist auch total authentisch. Reduziert auf's Wesentliche, aber das ist fantastisch. Muss man live sehen und hören. Regine vor 10 Jahren
Rüpel-Rapper = Häuptling Zuckender Schwanz. Geisenau vor 10 Jahren
Lemmy Kilmister ist auch so ein Beispiel. Der ist halt eine so starke Persönlichkeit, dass er gar keine Rolle spielen muss, weil er bereits von Natur aus den Stereotyp eines Rock´n´Roll-Biker-Punk-Cowboy-Rockstars verkörpert wie kaum ein anderer, und mit 65 Jahren immer noch Arsch kickt! Und das wohlbemerkt bei seinem Lebensstil! ^^ Kopfloseruwe vor 10 Jahren