Trend 128 Gerade im Trend: Stricher
schlauchen

schlauchen

Bedeutet soviel wie "etwas schnorren", "etwas auf Ewigkeit ausleihen". Wird häufig in Verbindung mit "eine Zigarette schlauchen" verwendet.

Hans: Meine Kippen sind alle, kann ich mal bei Dir schlauchen? Ulf: Meine Fresse, hast Du denn überhaupt mal eigene Kippen?

User male 48 Phrasendrescher (Bayern) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128

schlauchen

Auch genutzt für eine Erschöpfung verursachende Tätigkeit.

Wirt: "Mechthild, geh in den 3. Unterkeller und hol mir die 7 Hunderliterfässer Wein rauf." Mechthild (nach dem letzten Faß): "Puh, das hat ganz schön geschlaucht."

User male 48 Der feind (Sachsen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128

schlauchen

mit "Ä" (was der Datenbank nicht passt...) ein hessisches Synonym für trinken, immerhin im Apfelwein-ABC des Hessischen Rundfunks erwähnt: http://www.hr-online.de/website/rubriken/freizeit/index.jsp?rubrik=9990

»Habt ihr noch ein’ geschläucht gestern?«

User male 48 Herr_cooles (Hessen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128