Trend 128 Gerade im Trend: Bumsklumpen
Das ist unterste Westerwelle.

Das ist unterste Westerwelle.

Populistische oder holzschnittartig verallgemeinernde diskriminierende Aussage, meist polemisch gemeint, die auf Halbbildung beruht oder von keinerlei Sachkenntnis getrübt ist. Auf Dumpfdenker, Neoliberale und Internettrolle zutreffend.

Roman: "Die kommen doch alle nur zum Schmarotzen her!" Paul: "Alter, das ist unterste Westerwelle. Komm mal klar!" Frank: "Was? Der Hinnerk ist arbeitslos? Was'n das für'n faules Schwein?" Carla: "Sag ma, das war ja wohl unterste Westerwelle. Schon mal von 'Heuschrecken' gehört, du BILD-Nachplapperer? Die haben seine Firma aufgekauft und dann ausgeschlachtet."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
"Wenn du dich mit dem neoliberalen Zeitgeist nicht verheiraten willst, hast du zumindest die Chance, vieles von dem, was um dich herum passiert, als Realsatire zu erleben." (Zitat) Regine vor 10 Jahren
Nun, liebe Regine, *DAS* hat sich Meister Schwesterwelle wohl auch gedacht. Neues aus "*unterste Westerwelle*" ist der Vorwurf der Vetternwirtschaft, der auf ihm lastet: Er soll sich auf Staatsreisen besonders für die Interessen von Bruder Kai Westerwelle und Lebenspartner Mronz eingesetzt haben. Laut Satiremagazin *Titanic* ist das nur die Spitze des Eisbergs. Andere *Verwandte und Parteifreunde* profitieren ebenfalls von seiner Südamerika-Rundreise: - *Oma Westerwelle* bekommt 1 Pfund kokainfreien Kaffee aus Kolumbien mitgebracht - *Philipp Rösler*: Für seine Gesundheitsreform bringt ihm Westerwelle 10 Pack (billige) Aspirin und drei Schrumpfpauschalköpfe aus Uruguay mit - *Famillienhund Möllemann* darf sich auf einen luftgetrockneten Schinken freuen - *Dirk Niebel* bekommt Arbeit mitgebracht: Jede Menge Urlaubs-Staatsreisefotos aus den Drittweltländern Südamerikas (zum Entwickeln) - *Die restliche bucklige Verwandtschaft* freut sich schon auf ein echtes Erdbeben-Trümmerstück aus Chile für den Kaminsims Gisbört vor 10 Jahren
Jau Gisbört! Und hier der "Hammer"-Smash-Hit No.1: Sisterwelle Sledge mit "We are family"!! Für diese vielen kleinen "Denkzettel" sollte ihm der ganz große verpasst werden!! Regine vor 10 Jahren
Nun, Regine, ich glaub', den ganz großen Denkzettel wird seine Partei wohl selbst verpaßt bekommen. Denn Mr. Westerwave "Tsunami" (mit Schaum vorm Mund) is' das, was einer Partei passiert, wenn sie ein Vakuum hat.... Gisbört vor 10 Jahren
Wohlgesproch...äh...geschrieben, Gisbört. Bei zuviel Außenminister-Außendruck gibt's wohl irgendwann 'ne Implosion. Regine vor 10 Jahren
Wohl wahr, Reginschen! Westerwelle hat neuesten Meldungen zufolge sogar verlangt, dass die Finanzmarktsteuer nach deren Einführung sofort gesenkt werden soll. ;-) In Regierungskreisen nennt man ihn bereits hinter vorgehaltener Hand den "Kevin-Prince Boateng der Bundesregierung". Gisbört vor 10 Jahren
Eine neue Variante. Bisher hat Schwesterwilli die Steuer ganz verweigert. Dazu fällt mir nix mehr ein! Wahrscheinlich resultiert seine Haltung mittlerweile nicht nur aus einem für ihn logisch-abwägend vollzogenen Denkprozess, sondern ist nach Kindergartenmanier ein Trotzverhalten, weil die andere Bande, die SPD, ihre Zustimmung zum Euro-Rettungsprogramm mit der Einführung der Finanzmarktsteuer bedingt. *lol* "Kevin-Prince Boateng der Bundesregierung"! ...Es kann nicht sein, das nicht sein darf - also mal ordentlich den Brutalo-Treter machen. Regine vor 10 Jahren