Trend 128 Gerade im Trend: Fickfilz
speckdackulär

speckdackulär

Ausspruch meines Bruders beim Anblick meines (leicht übergewichtigen) Hundes.

User female 48 Windsbraut125 (Hessen) vor 7 Jahren
Trend 128
Trend 128
Also ein sogenannter Schweinehund! ;-) Regine vor 7 Jahren
Eigentlich ein Basset Hound, aber er kann durchaus ein Schweinehund sein ;-) Windsbraut125 vor 7 Jahren
Mit geviertelten Zitronen gefüllt schwitzt der Dackel das Fett wieder aus, wenn man Anfang und Ende der Tieres zunäht. Einfach bei 180 Grad 1 1/2 Std. in den Ofen, er bläht sich dann auf was lustig ausschaut. Dr. zoris borrn vor 7 Jahren
Dr. Zoris Borrn, es gibt lustige Bemerkungen, es gibt aber auch Bemerkungen, die absolut nicht gehen, und Dein Kommentar ist so einer. Du bewegst Dich ja stets hart an der Grenze des guten Geschmacks, aber eben hast Du sie überschritten, noch dazu auf sehr verletzende und plumpe Weise. Sehr, sehr unschöner Kommentar. Windsbraut125 vor 7 Jahren
hihi, da hat Dr.Zoris mal wieder die verbale Axt geschwungen... :-)) Mibu vor 7 Jahren
Ja, aber so extrem. Ich bin völlig schockiert. So etwas brutales habe ich auf MM noch nicht gelesen... Gehmbeu vor 7 Jahren
@ Mibu: Also, lustig finde ich den Kommentar von Dottore Zoris auch nicht. Muß mich Windsbraut anschließen: sehr unschöner Kommentar. Speckkäfer vor 7 Jahren
Ich kann das "Hihi" wegnehmen... dann wird mein Kommentar noch neutraler :-)) Mibu vor 7 Jahren
@ Windsbraut, dein Hund ist sicher ein ganz Süßer und den würde niemand anrühren. Dr. Zoris hat sich auf einen Dackel bezogen. Ich wollte dazu schon spontan "Hush Puppy im Speckmantel" schreiben, aber das lass' ich jetzt lieber - ^^ etwas schwarzer Humor am Rande ist doch zu verkraften... Aber da sieht (liest) man auch, wie unterschiedlich doch die ästhetischen Grenzen gesetzt sind. Mal so betrachtet: Wo wäre denn ein Unterschied zum "Schneckenschlachter"?? Es kommt wohl auf das Tier an, welches in der Weise wie von Herrn Borrn beschrieben zubereitet wird. Die Mongolen, deren Nahrung zu 90 % aus Fleisch und Fett und Tee mit ranziger Butter besteht, haben eine landestypische Spezialität: Ziege oder Schaf im eigenen Balg/Hautsack. Ich glaube, das heißt *Boodog*. Dabei wird das Tier quasi auf links gezogen und ausgenommen, dann wieder mit dem Fleisch zurückgestülpt, mit Gewürzen und heißen Steinen gefüllt und zusammengenäht. So präpariert gart das Ganze eine Zeit vor sich hin bis es genießbar ist. Noch'n Witz (hab' ich echt als Cartoon gesehen): Zwei Jäger verharren Stunden erfolglos im Versteck. Sagt der eine: "Ich hab' keinen Bock mehr, lass' uns doch einfach den Hund abknallen!" Regine vor 7 Jahren
*LOL* Hmm, "Hasch-Papi im Speckmantel" , Regine - is' das so 'ne Art "Hot Dog chinesische Art", so "Dackel auf Skateboard" = Essen auf Rädern? Gisbört vor 7 Jahren
"Hasch-Papi im Speckmantel" - Katze ist aus... ;-) Nö, Gisbört, eher was aus der Südstaatenküche: Das sind kleine frittierte Bälle aus Maismehl (siehe Wiki). Wahrscheinlich weil die so weich und fluffig sind, hat man die "Leisetreter" danach benannt. Regine vor 7 Jahren
"Grüß Gott, Yinyangs. Soll ich euch einen Dackel auftauen oder steht ihr mehr auf Qualle süß-sauer?" Azraela vor 7 Jahren