Konfliktnomade

Konfliktnomade

Jemand, der - meist im alkoholisierten Zustand - auf Festen, die gut mit Gästen frequentiert sind und wo viel Alkohol fließt, arglose Leute anpöbelt in der Erwartung, ein Sparringsopfer zu finden, um dieses mal schön amtlich durch die Mangel drehen zu können. Harmloser, aber nicht weniger lästig sind Typen, die auf "Opfersuche" leicht angebrütet um die Bar schlawänzeln und auf verbale Scharmützel aus sind.

Brunhilda: "Guck' ma', da hinten an der Bar is' schon wieder dieser endlästige Fritz-Kevin. Wirst sehen: sobald der uns gespechtet hat, kommt der ums Eck gebogen und textet uns zu. Hoffentlich macht der keinen Stunk....!"

Sandy-Schantalle: "Davon kannste ausgehen, dass der Palermo macht. Der is' doch bekannt als Konfliktnomade, wenn er 2,8 im Turm hat...."

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Super Terminus, treffendes Beispiel, Gisbört! Dann sind Konfliktnomaden also eine Untergruppe der Spezies "Gefahrensucher" - oder andersherum?... Regine vor 10 Jahren
....vulgo "Stunkbrüder". Gisbört vor 10 Jahren
Nicht nur Brüder. Es gibt auch Konfliktnomadinnen, also Frauen, die ständig Krawall suchen. Werwolf vor 10 Jahren
@wolf zuviel Mädchen-Gang auf RTL II geschaut *hihi* Crush vor 10 Jahren
erst Krawalltüte, dann Heulboje :-)) Mibu vor 10 Jahren
END-ÄTZ-END!!! Regine vor 10 Jahren
wenn ich krawall suche benutze ich die klassiker: fällt dir nichts auf? das rote oder das grüne? macht mich das dick? Shadowcrow vor 10 Jahren
Ich hörte von solchen Leuten - und bisweilen haben sie sogar am Tresen ihren persönlichen Rottweiler zur Gefahrenabwehr dabei! UNGLAUBLICH!!! Geisenau vor 10 Jahren
"Immer schön vorsichtig, oder ich hetze meinen dümmsten Hund auf dich! *Heinz-Kevin fass*!!" Regine vor 10 Jahren
Na wir wollen doch wohl nicht Opfer - Täterrolle vertauschen!? Geisenau vor 10 Jahren
Einigen wir uns auf Opfer vs Opfer. Der strunzdumme Opfer-Heinz-Kevin, der sein Selbstbewusstsein aus seiner Rolle als Anhängsel und persönlicher Hassköter eines Konfliktnomaden bezieht, wird auf ein anderes, vermeintliches, Opfer-Individuum gehetzt, das sich im Nachgang als Täter entpuppen *könnte*, aber nicht muss... Regine vor 10 Jahren
Och, so wie Gisbört hier schreibt, wäre ich durchaus mal interessiert, ihn am Tresen zu treffen. Oder lieber nicht!? Und wer wäre dann Täter? Wer wäre Opfer? Ein unbeteiligter Dritter? Möglich... Geisenau vor 10 Jahren
Gar vielleicht sogar Du, Meister Geisenau, olles Opferlamm.... ;-)) Gisbört vor 10 Jahren
Ich würde Dir allenfalls das Matthäusevangelium erklären. z. B. Kapitel "31". So lernt man sich kennen! ;) Geisenau vor 10 Jahren
*Pruuust* ;@)) Gisbört vor 10 Jahren
"Oder lieber nicht?" - Och, oder lieber doch, Herr Geisenau! Bei der Konstellation sind übrigens schon drei beteiligt. Gisbörtchen würde bestimmt höchst moderat reagieren, erfreut mit 'nem Stück Wurst wedeln und sagen: "Ja, mein Buutzile, jaa wo isser denn, mein Schnubbele, der kleine Hühnerbacchus"... ;-)) Den Opfer-Täter-"Köter" invertieren und für sich einnehmen: mit derartiger Handlungsweise würde er als ursprüngliches "Angriffsziel" diese Rolle einfach negieren und Deeskalation betreiben. Ich denke nicht, dass er es sich vielleicht überlegte und den "Köter" wiederum gegen dessen Konfliktnomaden hetzte. Dann wären ja alle drei Opfer... Regine vor 10 Jahren
*"Bitte-Melde-Dich-Opfa"* gesucht! ;-) Gisbört vor 10 Jahren
Gisbört und Deeskalation am Tresen... ...Liebe Regine: Den ganzen Tag bin ich traurig, dann schreibst Du etwas, und ich muß lachen. Danke! Wenn er hier schon ohne Tresen aufdreht, was würde wohl bei ihm in einer Kneipe passieren!? Es sei denn, er wäre Abstinenzler. Alles möglich. Geisenau vor 10 Jahren
Traurig, dass du den ganzen Tag traurig bist und es freut mich sehr, Herr Geisenau, dass ich zur Erheiterung beitragen konnte! ;-) "...was würde wohl bei ihm in einer Kneipe passieren!?" Bestimmt würde er "Ali", der ihn schräg anmacht, zu einem Bier einladen! Vorausgesetzt, Gisbört, wäre kein Abstinenzler - ansonsten gäb's vermutlich Rotbuschtee. Regine vor 10 Jahren
Also, ich kann vom Verzichten irgendwie nich' genug bekommen, berausch' mich quasi an der Abstinenz.... ;-) Gisbört vor 10 Jahren
?? Eminent abstinent. Regine vor 10 Jahren
?? Eminem Absinth? Gisbört vor 10 Jahren
Jeder könnte allerdings auch "Ali" zum "Buzzele" erheben, eine Scheibe Wurscht in die Ecke werfen und sagen: "Hühnerbachus! Such!". Aber nur bei guter Laune. Und das Bier trinken wir selber! Tee muß ziehen - Bier bleibt stehen. Was ist denn "Rooibostee"? Meine Schulzeit war sehr kurz. Keene Ahnung. Noch nie gehört. Geisenau vor 10 Jahren
Geisenau kommt wohl vom Lande? ;-) Gisbört vor 10 Jahren
Hab' den "Rooibostee" in "Rotbuschtee" geändert. Ist das Selbe und höchst erquicklich. Ach was! Biertrinken macht doch Freude, wenn man zu einer Runde einlädt. Regine vor 10 Jahren
"Rooibostee" is' die genusssüchtig-dekadente Variante, wenn man 2,8 im Turm und die "ssssssss....schschsch"-Insektensprache drauf hat mit der Folge, dass man "Rotbuschtee" nich' mehr deutlich artikulieren kann.... Gisbört vor 10 Jahren
*LOL* Kaschper Gischbört Regine vor 10 Jahren
Kasper Hauser-Gisbört! ;-) Gisbört vor 10 Jahren
An Gisbört: Wir haben Stadtrecht und seit MINDESTENS 12 Jahren Gaslaternen! Und nur, weil ich Vorsitzender einer nur kleinen Partei bin, hat das noch lange nix mit der Gesellschaft in der Pfalz zu tun. Konflikte regeln wir beim Wein. Am Westwall. Oder mit dem AKW Philippsburg. Schöner Blick vom Haardtrand! ;) "Vom Lande" UNVERSCHÄMTHEIT! Da werde ich zum "Konfliktnomaden" Geisenau vor 10 Jahren
Caspar David Friedrich war ein hoffnungsloser Romantiker! Eminem Absinth? Prominent Abszess. Ob Herr Geisenau wohl inzwischen den Tee eruiert? Regine vor 10 Jahren
Prost! Geisenau vor 10 Jahren
Bei Caspar David Friedrich vereint sich dann wohl "hoffnungsloser Romantiker" mit "depressiven Bildern vom Maler" zum Personalunioniker. Schönes Thema für eine Doktorarbeit. Geisenau vor 10 Jahren
'Ne Doktorarbeit kann und darf aber nur derjenige schreiben, der schon mal 'ne Uni von innen gesehen hat (den Flur mal gewischt haben zählt NICHT!). Dabei spielt es KEINE Rolle, ob vom Lande oder nich' (die vom Lande sind eh die Besten).... Also nur zu, Schöngeist Geister Meisenau! ;-) Gisbört vor 10 Jahren
Zum Wohl! Der alte Schwede inner Dunkelkammer? Ooch ja, etwas melancholisch vielleicht. Hat ja gerne Seelenzustände metaphorisch in Landschaftsbilder umgesetzt, war aber auch durchaus lebensfroh auf dem "Kreidefelsen auf Rügen". Da haut Böcklins "Toteninsel" Fassung 1 bis 5 mehr rein: http://de.wikipedia.org/wiki/Die_Toteninsel Böcklins 6. Fassung hat my favourite Michael Sowa dann gewohnt genial satirisch-despektierlich und im altmeisterlichen Stil hervorgebracht - is' auch irgendwie 'n Konfliktnomade. Guckst du hier: http://img201.imageshack.us/img201/8573/michaelsowaboecklins6fa.jpg Regine vor 10 Jahren
An Gisbört: Was ist Uni? An Regine: Sowa der Ältere oder der Jüngere? Geisenau vor 10 Jahren
Geisenau, "uni" is' einfarbig! Gisbört vor 10 Jahren
Dann will ich dahin NICHT! Ist mir zu trist. Warst Du mal dort? Geisenau vor 10 Jahren
...das heißt ÜNNI ;-) Stimmt - uni Flächen sind irgendwie tot. Selbst brutal Rosa ist eintönig, da geh' ich auch nicht hin. Spring doch lieber ins polychrome Leben. Sowa, der Wumbabare, Herr Geisenau. Regine vor 10 Jahren
Sowas gibt es bei uns nicht. Wir bauen Wein an. Mal grün, mal weniger grün. Und wir haben Beck. Und der hat auch schon viel Wein getrunken. Und Ünni heißt ein Bekannter von mir: der "Bananengünther vom Markt". Scheint glücklich zu sein. So geht es auch. Da freut man sich doch. Geisenau vor 10 Jahren
Der Wein steht grün und schweiget und aus den Reben steiget der weiße Neger Wumbaba Sowas gibt's in Bärlin. Der "Bananengünther vom Markt" heißt Ünni?! Drollig! :-)) Ich hätte jetzt eher auf Günni getippt. Tja, Beck, der "Problembär außer Rand und Band"... aber darüber solltest du doch nicht betrübt werden. Wein ist auch was Feines... Regine vor 10 Jahren
Wein ist durchaus was Feines. Aber nicht, wenn mir Herr Beck den wegsäuft. Und falls Du einen Problembären haben solltest, frag´ ihn mal, wer ein "Bananengünther" sein könnte. Männer wissen sowas... Geisenau vor 10 Jahren
Ich hatte selbst nie solch ein Tier und kenne auch niemanden, der/die einen "Kurt" oder "Bruno" besitzen könnte. Mangels Fall & Motiv, nach Bananendrama-Günther zu fragen, wird dieser ohne Relevanz bleiben. Regine vor 10 Jahren
Du Glückliche! Geisenau vor 10 Jahren
Ich habe gerade das Gegenteil eines Konfliktnomaden neben mir am Tresen hocken. Eingeschlafen aber erst 10 Minuten hier. Schade, daß ich kein Photo senden kann. Was ist das Gegenteil eines Konfliktnomaden? Phlegmatiker!? Die Bedienung weckt ihn gerade. Und sie meint, daß es schlecht aussehen würde... Ich darf schon wieder lachen. Geisenau vor 10 Jahren
Hast du'n Schlepptop mit am Tresen??... Stimmt - Im Gegentum wär' der "Platzhirsch" ein "Prinz Valium"! Was sieht schlecht aus?? Dass sie ihn wecken muss? Dass er schläft? Sieht der Typ selbst schlecht aus oder ist ihm schlecht?? ;-) Schön, dass du wieder lachst! Regine vor 10 Jahren
Ja. "Schlecht" ist schon wieder lustig in einer Billigkneipe. Lachen hält jung. Jetzt aber sitzt er auf den Stufen mit Kapuze vor dem Laden. Niemand kommt durch. Sein besoffener Kumpel hockt daneben. Und sie müssen irgendwie noch 30km auf ein Dorf nach Hause! Na dann gute Nacht! Geisenau vor 10 Jahren
Jau, in so einer "rustikalen" Schänke kann das Beobachten durchaus erheiternd sein. Dann handelt es sich wohl um einen passiven Kapuzen-Konfliktnomaden. Er und sein besoffener Buzzele ziehen durch Aussitz-Blockade den Ärger auf sich. Vielleicht täte denen der Marsch auf dem Jacobsweg ganz gut... Lachen hält jung. und "Wer jünger aussieht, lebt auch länger" - hab ich heut erst auf "Welt online" gelesen (ist das Ergebnis einer demografischen Forschung). Regine vor 10 Jahren
Milieustudien gratis. So wie Wallraff. Nur ohne Buch. Und wer will schon so ein verbiestertes Arschloch sein . Jetzt pennt auch der Zweite Leut. Egal... Noch ein anti- "Konfliktnomade". Geisenau vor 10 Jahren
Günni als Ali... weiß nich, ob der nicht eher verbittert war. Wär' doch vielleicht 'ne Maßnahme... ein Buch zu schreiben. Das machen sogar Leute, von denen man gar nichts lesen will. Pennen statt pöbeln find' ich auch irgendwie sympathischer. Zum Glück isses nicht mehr minus 10 Grad draußen, sonst würden die beiden noch erfrieren. Herr Geisenau, kriegen wir tatsächlich noch die 50-Kommentar-Marke für Gisbörts Eintrag geknackt? ;-) Regine vor 10 Jahren
So, wieder bei der Heimatrebe. Wenn Günni Ali wäre, würde er sich selbst richten oder das ALImentenreich ausrufen. Dann gäbe es zwar Bürgerkrieg, aber die Leute würden wieder an wichtige Dinge denken und nicht "Bauer sucht Frau" oder "C-Promi-Dinner" etc. Geisenau vor 10 Jahren
Moin! "Wenn Günni Ali wäre..." Meinst du Günni Wallraff oder Günni vom Bananenmarkt? Sprich! Aus welchem Grund sich selbst richten? Meinst du das Selbstrichten vorzugsweise bei Bombenwetter? Dann wäre Ali auch ein "Platzhirsch" - und wer macht die Sauerei weg? Vielleicht das Mittel seiner Wahl, weil dieser Weg ins Jenseits eine Belohnung in Form von Jungfrauen verspricht. Aber was passiert, wenn die Jungfrauen aus sind? Da kann er wirklich das ALImentenreich ausrufen. Ach bitte, keinen Bürgerkrieg! Grundsätzlich gebe ich dir Recht: In Bezug auf gewisse Chaotensendungen können bestimmte Leute das Mediengeschehen gar nicht mehr richtig reflektieren - sie verdummen, glotzen noch mehr und verdummen noch mehr. Wenn dieses gesteuerte Verdummdeubeln wegfiele, vielleicht wären sie des rationalen bzw. an wichtige Dinge Denkens gar nicht mehr fähig. Was wäre das größere Übel? Dass mancher überreizte Zeitgenosse TV-mäßig ruhig gestellt wird oder Entscheidungsgewalt bzw. sogar Waffengewalt erhielte? Beides macht mir angst. Konfliktnomadentum erster Verköstigung! So oder so: Gute Nacht! Übrigens Glückwunsch, Gisbört - so ein kommentarlastiger Beitrag ist mit Sicherheit Novum auf MM... ;-) Regine vor 10 Jahren
Hey, sacht ma', Ihr beiden - seid Ihr total pelzig, oder was?!" Wär' DAS jetz' Gegenstand eines Deutschaufsatzes, so würd' ich jetz' - nach bildungsbiedertummäßiger Gutsherrenart - den Rotstift ansetzen und sagen: "SETZEN! 5 (fünf) minus (-), Thema verfehlt, hähä.... ;-)) Aber ma' im Ernst, witziges Ding: Geisenau berichtet live aus der Kneipe vom Konfliktnomadentum (mit Laptop) und läßt uns an seiner Milieustudie teilhaben. Spannend und voll GEIL!!!! Gisbört vor 10 Jahren
....und, Reginsche, würd' ich jetzt nach dem bisher Geschriebenen kommentarmäßig übelst pampig werden, dann wär' das ein schönes Beispiel für angewandtes Konfliknomadentum.... ;-) Gisbört vor 10 Jahren
Guten Morgen Gisbört! Laut Deiner letzten Eintragszeit: Falls Du kein Schichtarbeiter sein solltest: Bist Du erst gen kurz vor 6 heimgekommen und selbst Nomade!? Ha! Ertappt! An Regine: Ali = Ahli sind Buntbarsche und führen als Raubfische immer Krieg. Siehe http://www.buntbarsch.ch/images/aquaristik/cichliden_arten/ahli_weiss/ahli_weiss.htm Geisenau vor 10 Jahren
"Die Sonne geht auf und die Vampire gehen zu Bett" :-))) Was macht Ihr eigentlich tagsüber?? Mibu vor 10 Jahren
Ich baue Betten für Vampire. Aber nicht am Sonntag. Und mitnichten für Konfliktnomaden. Konfliktnomaden liegen nämlich öfter in Spezialbetten im Krankenhaus... Geisenau vor 10 Jahren
Und Samstags? *;-)* Shadowcrow vor 10 Jahren
Moin Gisbörtchen! Also ich finde, wir haben uns auffällig gut am Thema orientiert und hätten mindestens 'ne 2plus verdient. Mach' noch nochmal 'ne Klausurkorrektur nach Sonnenuntergang, bitte ;-) Aber gut, dass du Deeskalation betrieben hast, sonst wär' das Ganze noch in Dissonanz ausgeartet. Jau, Mibu... immer diese lichtscheuen Gestalten hier. Also ich habe mir vorgenommen, heute über den Tag meinen neuen Ikea Sarg zusammenzubauen. Hab' das bis jetzt noch nicht geschafft. Herr Geisenau, Betten für Vampire ist 'ne echte Marktlücke... dafür würde ich den Ikea Sarg sofort wegschmeißen. Ich hörte mal von einem, der Spiegelreflexkameras für Vampire baute - hat sich aber irgendwie nicht durchgesetzt, die Geschäftsidee. Also, von Ali - zu Ahli... darauf hätte ich doch wirklich sofort kommen müssen! ;-) Ist aber ein schönes Fischchen! Regine vor 10 Jahren
@ mibu: "Was macht Ihr eigentlich tagsüber??" Kirschen sammeln, versteht sich.... ;-)) Gisbört vor 10 Jahren
Na, solange es nicht die Kirschen aus Nachbars Garten sind... ;-) Das hätte auch was von "Konfliktnomade". Regine vor 10 Jahren
Da sag' ich nur: "Moschendrahtzauuunnn"! Gisbört vor 10 Jahren
Warum "Moschen..." ? Regine vor 10 Jahren
Na ja, weil Deine Namensvetterin und Konfliktnomadin *Regine* Zindler in dem Song von Stefan Raab ursten ostgermanischen Slang spricht, der wie 'ne Kriegsverletzung kling - deshalb "Moschendrahtzauuunnn"! Querulanten- bzw. Konfliktnomadentum in Reinkultur, haha.... Gisbört vor 10 Jahren
*Reginaa*, s'il vous plaît, die Zaunkönigin heißt - ReginA Zindlor! Wollen Sie mich in Konfliktwallungen bringen? Also bitte, Monsieur Gisböör! ;-) Regine vor 10 Jahren
Nun, die Konflikte der Gegenwart löst man mit der Sprache der Zukunft! Öhm, sprichst Du zufällig Klingonisch?! ;) Gisbört vor 5 Jahren
Schön gesagt, fast philosophisch ^^ Klingonen sind Krieger und die Sprache ist konstruiert, nicht so mein Fall. Startrek hab ich nie geguckt... Regine vor 5 Jahren
Na ja, Kligonisch hört sich jedenfalls der 'Pilsener-Akzent' eines typischen Konfliktnomaden an, wenn er 2,8 im Turm hat. Der wird einem kaum in bester "ssssssbsch vaschässu"-Insektensprache und in Gandhi-Manier den Spruch "Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg" drücken.... ;-) Gisbört vor 5 Jahren
Um solche Typen abzufertigen sage ich immer "trink deinenDrink, mach dein Ding". :-) Digitaldouchebag vor 3 Jahren