Trend 128 Gerade im Trend: fappen
jemandem eine dachteln

jemandem eine dachteln

Jemandem eine Ohrfeige geben, jemandem eine langen.

Einen Stromschlag kriegen, eine gewischt bekommen.

Tom: Net an die Kabel langen sonst kriegste eine gedachtelt.

Werner: Heinz-Fridolin is doch ein Vollhonk, pißt an den Weidezaun und bekommt voll eine gedachtelt.

Kevin: Heul mein Arm, ich verblute, das blöde Mistvieh. Nina: Stell dich net so an wegen dem Kratzer. Du ziehst der Katze_haben) am Schwanz und wunderst dich das sie dir eine dachtelt?

User female 48 Shadowcrow (Hessen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Ich dachte, mich "dachtelt" der Schlag...^^ Gibt's irgend'ne Erklärung in Bezug auf die Wurzeln dieses Begriffs, shadowcrow? Regine vor 9 Jahren
Kommt aus Ösi-Land...Tachtel/Tachtl ist eine Ohrfeige Shadowcrow vor 9 Jahren
Der Hintergrund dieses Ausdrucks ist das Wort "Dachtel", "Tachtel" = "das Denken". Daraus ergab sich zunächst die Bedeutung "Denkzettel". Und aus dem "Denkzettel" wurde der "Schlag an den Kopf", also die "Ohrfeige". Gisbört vor 9 Jahren
und vorher hieß es daht = gedanke :-) Shadowcrow vor 9 Jahren
Die verantwortlichen Feldgeschworenen richteten bei Grundstücksvermessungen den Stein sachgemäß aus und befestigten ihn dauerhaft im Boden. Den Abschluss bildete ein Zeremoniell: Zu einer Steinsetzung oder den regelmäßigen Jahresumgängen wurden Knaben mitgenommen. Um den Verlauf der Gemarkungsgrenzen fest in der Erinnerung der Knaben – und damit der späteren Erben – zu verankern, wurde diesen ein *„Denkzettel“* verpasst: Sie wurden „hart auf den Grenzstein gesetzt, an den Ohren gezupft und mit Ohrfeigen traktiert“. Gisbört vor 9 Jahren
Aso! :-) 'Ne Tachtl-Tracht für Trachtl-Hannes! Regine vor 9 Jahren
....oder'n Satz heiße Ohren für'n Spargel-Toni! Gisbört vor 9 Jahren
Is' schon rustikal, auf diese Art das Erinnerungsvermögen zu steigern. Regine vor 9 Jahren
Und, Regine, hat's DIR vielleicht geschadet? Na also.... ;-) Gisbört vor 9 Jahren
Wie heiß' ich? Wo bin ich hier?? Regine vor 9 Jahren
Schööön ruhig bleiben und das Chi wecken.... ;-) Gisbört vor 9 Jahren
Das habe ich gerade versehentlich verspeist. Regine vor 9 Jahren
*LOL* Gisbört vor 9 Jahren
Kim-Chi oder ein Monchichi? Werwolf vor 9 Jahren
Tai Chi, Werwolf. Wobei ich das Schattenboxen echt humaner fänd, statt jemandem so Qi-*gong*-mäßig eine zu dachteln. Regine vor 8 Jahren