fuddele
Knörzche

Knörzche

Südmittelhessischer Begriff für das Endstück vom Brot.

Thomas: "Was? Wieso krieg ich nur's Knörzche?" Isabel: "Weil du ein Mann bist und besser kauen kannst." Thomas: "???" Isabel: "Ja, da guckste. Aber mir die Argumentation um die Ohren hauen, du als Mann bist wegen deiner großen Hände untauglich zum Herdputzen, das ist die Retourkutsche dazu." Thomas: "Okay, ich hab da wohl ein bißchen abgestusst, ich seh's ja ein."

User male 48 Speckkäfer (Rheinland-Pfalz) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
in anderen Landesteilen auch "Knäppchen" genannt Mibu vor 12 Jahren
Jau! Zankobjekt! Frisches Brot wird sofort beidseitig "kastriert" und die Knäppchen mit Butter verspeist. Regine vor 12 Jahren
Ich find's ein hübsches Dialektwort :-) Azraela vor 12 Jahren
@Regine kennst Du "Suppentassen" ? Das ist ein einzelnes Knäppchen. Kasseler Brot in Form einer Tasse. Deckel abschneiden, ein wenig aushöhlen und Gulaschsuppe o.ä. einfüllen. Auslöffeln und die Tasse aufknabbern Mibu vor 12 Jahren
@ Mibu: Ja, kenn' ich. Hatte das vor Jahren selbst einmal kredenzt. Hab' beim Bäcker extra viele kleine kugelige Kasseler Brote backen lassen. Die Dinger sind gut angekommen. Hm, mit Chili Con Carne wär das bestimmt auch was Feines. Regine vor 12 Jahren
Jau, mit Chili Con dingsbums ist das auch bestimmt ein Leckerchen. Essenszeit.. Mibu vor 12 Jahren
Mahlzeit! Regine vor 12 Jahren
Neulich am Küchentisch: "S' Knörzsche gehört mir!" Wokoder vor 12 Jahren
In Geyse sacht mer "Krüstsche" Herr_cooles vor 12 Jahren
In schlesischer Mundart 'Renftel'. Gisbört vor 12 Jahren
Plattdeutsch: Knust Cocolino vor 12 Jahren
Kinners, tut der Wissenschaft einen Gefallen und macht HIER mit: http://www.philhist.uni-augsburg.de/de/lehrstuehle/germanistik/sprachwissenschaft/ada/runde_7/ Herr_cooles vor 12 Jahren
Und wir nannten und nennen es Kanten. Frisch vom Bäckerbrot besonders lecker (besonders ofenwarm). Bad boy vor 10 Jahren