Trend 128 Gerade im Trend: hoch wie breit
vergnazt
Pol Pot Preis für Frieden und Menschenrechte

Pol Pot Preis für Frieden und Menschenrechte

Pol Pot war ein kambodschanischer Diktator, der durch Massenmorde bekannt wurde. Der imaginäre "Pol Pot Preis für Frieden und Menschenrechte" wird daher immer dann ironisch "verliehen", wenn jemand besonders menschenverachtend redet oder handelt. Gerade in den letzten zehn Jahren haben sich zahlreiche Personen im In- und Ausland um diesen Preis verdient gemacht.

Karl: "Der Ingo meinte neulich, ALG-II-Empfänger wären alles unnütze Esser. Der hat echt den Pol Pot Preis für Frieden und Menschenrechte verdient."

Laut einem Bericht des SPIEGEL wurden die reichen Gäste von St. Moritz befragt, was denn gegen die Armut in Europa getan werden könne, worauf einer vorschlug, sich "dieser Leute sanft zu entledigen." Er verdient sich dadurch den Pol Pot Preis für Frieden und Menschenrechte.

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Sehr gut! Regine vor 8 Jahren
krass... Ironie ersten Grades :) Docdos vor 8 Jahren
Da hat sich doch werwolf tatsächlich bei mir 5 Sterne ergaunert! Geisenau vor 8 Jahren
Was nicht selbstverständlich ist. Wo isser eigentlich? Dank dir, Herr Geisenau, durfte ich unlängst über Pol Pot lernen und nun den Eintrag würdiger. "Würdiger, Würdiger...AAAAH WÜRDIGER ist eine Sitzgruppe von Leder blau bis gelb..." http://www.youtube.com/watch?v=OawKXAOevTI Regine vor 8 Jahren
Bin wieder da. Hatte technische Probleme. Mein Rechner hatte das Wort "röstfrisch" wohl missverstanden. Werwolf vor 8 Jahren
fünf von mir....weil mir das Lachen im Halse stecken blieb....werwolf, das hast Du genau auf den Punkt getroffen!!! Johnny_g. vor 8 Jahren
Super, da gibt es so ein paar Mitbürger die diesen Preis am Bande bekommen müssten. Bad boy vor 7 Jahren