Trend 128 Gerade im Trend: Halbhorst
hartzfear
10er Elf

10er Elf

Oh Gott! Ballack kann nicht mitspielen. Mit 10 Spielern haben wir natürlich keine Chance. Das kann nicht funktionieren. :-)

User male 48 Mibu (Nordrhein-Westfalen) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
Oh Göttin, hilf!!! Fußball. Bundesliga-Hinspiel, Bundesliga-Rückspiel, Regionalliga, Meisterschaft hier, Meisterschaft da, Fußball im Radio, Fußball im Fernsehen, Fußball im Abo, Fußball in den Nachrichten, Fußball gekocht, gebraten, gegrillt, geschnitten, geschüttelt, gerührt, zerstampft, zerhackt, gefressen und wieder ausgespuckt! Sollte Deutschland bei der WM ins Endspiel kommen, fahr ich trotzdem meinen deutschen Oldtimer mit einer Autoflagge am Fenster über eine Fanmeile... Speckkäfer vor 11 Jahren
ich hätte doch mehr Ironie reinpacken sollen.. Mibu vor 11 Jahren
Das war der "Ballack-Aus-Tritt". Regine vor 11 Jahren
Die Fortsetzung der "Wade der Nation": der "Knöchel der Nation" Crush vor 11 Jahren
Oooooch Mibu, die Ironie lag doch in der einerseitigen Verteufelung des Deutschen liebster Spochtacht, und dem danach geäußerten Ansinnen meinerseits, im Falle einer deutschen Beteiligung am Endspiel der WM mit meinem garantiert deutschen Oldtimer dennoch eine Fanmeile entlangzufahren und stolz die deutsche Flagge zu schwenken. Speckkäfer vor 11 Jahren
So gelesen in einem Forum: Hallo, ich bin Jogi Löw und ich habe ein Lied für Dich, Michael geschrieben... Ich hoffe, du liest das! Ich werde nach Südafrika geeeehn, dorthin, wo ich Dich noch nie geseehn, doch der Fußball wirft ein Tuch aufs Land und auf die Stadien hinterm Waaldesrand Und das Tor, das steht so schwarz und leer, weh mir oh weh... Und die Stadionbesucher jubeln nicht mehr... Ohne Dich kann ich nicht sein Ohne Dich Mit Dir werd ich auch kein Meister; Ohne Dich Ohne Dich zähl ich die Tore – ohne Dich mit Dir zähle ich die verlorenen Finals, ohne Dich Lieber Michael, ich hoffe, mein spontan komponiertes Lied gefällt Dir. Weißt du, als ich so über Afrika flog, sah ich viele Menschen mit dicken Bäuchen und dünnen Ärmchen. Kinder. Hungernd. Trotzdem lächelnd. Ich flog über das Flugzeugwrack in Libyien. 105 Tote. Aber, das traumatisiert mich nicht. Wie kann es auch, wo Dein Knöchel irgendwie verletzt wurde, durch ein übles Foul eines Ghanaesen? Unsere WM-Hoffnungen sind begraben. Genau wie die 3000 Kinder täglich, die an Hungersnot sterben. Dennoch haben wir die Pflicht eine gute WM zu spielen: damit keiner wirklich nach Afrika schauen muss – fernab der Postkarten-Hochglanz-Fotos. Das Leid dürfen wir keinem zumuten! Dein Knöchel ist somit eine ernsthafte Gefahr für unser Projekt. Michael, investier Dein Geld lieber in deine Wunderheilung. Die öffentlich-rechtlichen Programme haben heute ein Zeichen gesetzt: Sondersendung! Siehst du, was du für einen Status genießt? Dein Knöchel ist für unsere Gesellschaft in Deutschland viel, viel wichtiger als 3000 sterbende Kinder täglich. Dein Knöchel hat unseren Titel geklaut! Dein Knöchel ist 15 Minuten spezial Sendezeit wert. Viel mehr als 3.000 tote Kinder täglich. Lieber Michael, ich gebe es zu, ich bin traumatisiert. Schwer. Ein Ausfall wie Deiner ist nicht zu kompensieren. Du bist so viel wert wie 200.000 Essenslieferungen nach Afrika. Du willst wissen, warum? Nun, wenn wir nicht Weltmeister werden, wird uns das vier Jahre lang aufs Brot geschmiert werden (oh, Verzeihung, in Afrika kennt man ja gar kein Brot, aber du weißt, was ich meine) – mal ehrlich... Aber wer interessiert sich vier Jahre lang für hungernde, sterbende Kinder? Eben – keiner! Nun, Michael. Ich schreibe Dir das gerade in einem Dämmerzustand. Die Betäubung hier in Afrika lässt langsam nach. Ich sehe das erste Mal. Hier sehe ich keine Banken, keinen Kapitalismus, keine Mercedes-Benz-vorfahrende-Fußballspieler. Hier in Afrika sehe ich Morde und Krieg. All das, was keiner in den 4 Wochen Fußball sehen wird, weil die Medien, die vom deutschen Volk bezahlt werden, dass sie objektiv berichten, es nicht zeigen werden. Weil es keinen interessiert. Aber stell Dir vor, Dein für Dich einspringender Spieler schiesst das 2:1 im WM-Finale in der 90. Minute gegen Brasilien. Stell Dir diese Glückseligkeit in Deutschland vor. Die jubelnden Bänker, die Alten, die Kinder, die Mütter, die Väter, die weinenden Jugendlichen – vor Glück. Wenn zeitgleich gerade 2 afrikanische Kinder sterben. Der Kommentator wird brüllen: "So verrückt kann nur der Fußball sein!" Weißt du, Michael? Ein Fußballspieler hat mal gesagt: Fußball ist das Spiegelbild unserer Gesellschaft – und ja, wer hätte Recht, wenn nicht er? Der Knöchel ist das Spiegelbild unserer Gesellschaft. Der Knöchel, die Sondersendung, die Wade der Nation.... Wenn es sie nicht gäbe, was wäre dann? Die Deutschen würden anfangen zu sehen. So wie ich. Aber ich bin euer Bundestrainer. Ich spiele das Spiel mit. Ich werde Kritik für diese Worte ernten. Ehrlich. Mich zerreisst man, wenn ich 2 falsche Spieler mitnehme und sich der Dritte verletzt. Zeitungspapier beschäftigt sich mit meiner Arbeit. Täglich. Während 3.000 Kinder sterben. Während in der Elfenbeinküste Menschen brutal ermordet werden. Fernab der Tagesschau. Zum Glück sind die Sicherheitsvorkehrungen der FIFA in Südafrika sehr hoch. Die anderen 47 Länder Afrikas sind nicht so wichtig. Die AIDS – Rate spielt zu dem Zeitpunkt nur in Südafrika eine Rolle. Aber auch nru eine Nebenrolle. Du verstehst? Dieses 2. Tor in der 90. im WM Finale... Lieber Michael, heute am 17.05.2010 wird von einer Tragödie gesprochen, dass du dich verletzt hast. Lieber Michael, ich bin beruhigt. Das Volk ist weiter hypnotisiert. Morgen reiche ich meinen Vertragsvorschlag ein. Ich möchte 500.000 Euro mehr vom DFB pro Jahr, das verstehst du doch, oder? Immerhin muss ich mir hier das ganze Leid ansehen. Meine Hypnose hört auf. Stell Dir einmal vor, wie es wäre, wenn die Menschen aufhören würden, den Fußball zu lieben. Stell Dir vor, wie es wäre, ein Volk würde sehen. Vielleicht einfach kein ZDF einschalten...? Mit dem Zweiten sieht man besser! Da fängt die Gefahr doch schon an... Stell Dir einmal vor... Liebe Grüße Joachim Lövv P.S.: Damit google mich nicht findet, musste ich meinen Namen ändern. Das verstehst du doch, Michael, oder? Michael... gib mir bitte Bescheid, wann dein Knöchel wieder heil wird. Gerade hat mich ein afrikanischer Junge nach Dir gefragt. Du seist sein Vorbild. Cocolino vor 11 Jahren
Der Text macht sprachlos. Regine vor 11 Jahren
Anscheinend... Cocolino vor 11 Jahren
Offensichtlich... :-) Regine vor 11 Jahren
Tja, wie sich doch während der WM 2010 die Dinge ändern können: Lahm fühlt sich in der Rolle des Kapitäns sehr wohl (will Verantwortung übernehmen und macht das auch sehr gut), die Deutsche Mannschaft spielt ohne Ballack besser, keiner will Ballack als Kapitän zurückhaben, niemand vermisst ihn im Team. Man spricht hinter vorgehaltener Hand schon von *Michael Ballast*.... Gisbört vor 11 Jahren
Haha, "Michael Ballast" - geil! Gisbört! :-)) Regine vor 11 Jahren