Jean Darm
Peckfried
 E Rabbelsche kagge

E Rabbelsche kagge

Hessische Kreation für "ein großes Geschäft auf dem Lokus erledigen". Eigentlich steht "e Rabbelsche mache" für "pinkeln gehen", da beim großen Geschäft aber beides zusammen abgeht, kam ein Zeitgenosse auf die Idee, das "Rappelchen" mit "kacken gehen" zu verbinden.

Thomas: "Öi, Dietze, bisse aber spät dran heute." Dieter: "Isch duhn misch gleich entschuldiche, Thomsen, ersdemo muß isch e Rabbelsche kagge. Misch drickt's scho seit Sachsehause."

User male 48 Speckkäfer (Rheinland-Pfalz) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Den hat mein Opa abgedrückt, wenn der Äppler seine Wirkung entfaltete *LOL* Windsbraut125 vor 9 Jahren