Trend 128 Gerade im Trend: War dein Vater Glaser?
Germany - no points, l'Allemagne - zero points.

Germany - no points, l'Allemagne - zero points.

Diese Redewendung kann man benutzen, wenn jemand wirklich haarsträubenden Mist gemacht oder geredet hat. Auch, wenn alles beschissen gelaufen ist. Die Tonlage sollte wie bei den Auswertungen vom Eurovision Song Contest sein, damit das richtig gut rüberkommt. Kann man bei Dingen, die mit dem Ausland zu tun haben, natürlich auch auf andere Länder anwenden.

Gundi zu Barbara: "Na, wie war die Mathearbeit?" Barbara: "Germany - no points, l'Allemagne - zero points." Karsten (schwafelt unhaltbaren Blödsinn jenseits der Aua-Grenze), Robby: "Germany - no points, L'Allemagne - zero points." Dirk: "Was sagst du zu der Sache mit dem Öl im Golf?" Wulf: "Great Britain - zero points, l'Angleterre - zero points."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Werwolfs Begrifflichkeit trifft die diesjährige Nullnummer. Haarsträubender Mist und beschissen gelaufen war der deutsche ESC Beitrag in der Tat. Raab kann's besser. Regine vor 4 Jahren
Sinnentleertes, dekadentes Endspiel! Man fuehlt sich an Hl. Koran; Sure 7 erinnert: "...und Allah verwandelte sie [='die Fehlgläubigen'] in Affen und Schweine" (sic!) Die 'Einstuerzenden Neubauten' von vor 40 Jahren haette man hinschicken sollen, um den Leutchen die Ohren zu putzen! Dritterzahn vor etwa 6 Monaten
Da gabs die doch noch gar nicht. Mann sind wir alt. Regine vor etwa 6 Monaten
ok, Neubauten offiziell erst 1980 gegruendet...aber wohl schon auf Anti-Musik eingestellt (ueberhaupt zusammen mit den unsaegl. 'Rammsteins' Deutschlands einziger wirklicher Musik-Exportschlager Dritterzahn vor etwa 5 Monaten
och, da gab es/gibt es schon mehr Export. z.B. Scorpions, oder die blöde Nena, oder Tokio Hotel. Frank Farians Boney M. waren international auch ganz gut unterwegs. Regine vor etwa 5 Monaten