Trend 128 Gerade im Trend: Dorfbums
Muckerdab
Wer mit einem Automaten spielt, sollte auch mit einem Gewinn rechnen.

Wer mit einem Automaten spielt, sollte auch mit einem Gewinn rechnen.

Kann man zu Männern sagen, die Verursacher / Mitverantwortlicher einer ungewollten Schwangerschaft sind.

Gabi: "Hast Du schon gehört?" Hans: "Was denn?" Gabi: "Der Thomas und die Silvia bekommen ein Kind." Hans: "Wirklich? Kann mir nicht vorstellen, dass es gewollt ist." Gabi: "Nein, kann ich mir auch nicht vorstellen. Die sind ja erst 2 Monate zusammen." Hans: "Tja, wer mit einem Automaten spielt, sollte auch mit einem Gewinn rechnen."

User male 48 Cocolino (Niedersachsen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Tja, zuerst *Der goldene Schuß* (eine 90-minütige Spielshow des ZDF aus den 60ern) und dann *Aktion Sorgenkind* (eine deutsche Sozialorganisation - heißt heute 'Aktion Mensch'). Gisbört vor 9 Jahren
Da wäre dann auch noch aus den Siebzigern Katja Ebstein mit dem Schnulzenhit zu erwähnen " im Leben geht mancher Schuss daneben"! Das war damals in der Disco angesagt. Billythekid vor 3 Jahren
Hey Billy, in welchen Clubs hast du dich in den 70ern herumgetrieben, wo so eine Nummer angesagt war? In einer Disco sicher kein Shooting Star... Regine vor 3 Jahren
Auf dem platten Land in der norddeutschen Tiefebene war das am Freitag ab 22 Uhr angesagt, angejuckte Landpommeranzen verstanden da neben Plattdütsch max. Hochdeutsch in Ansätzen. Nix Englisch. Das war in Walsrode damals schon eine Szenekneipe. Billythekid vor 3 Jahren
Hahaa, "...angejuckte Landpommeranzen" in der Szenekneipe von Walsrode! --- Geiles Milieubild ! :D Regine vor 3 Jahren
Vermutlich trugen sie auch "Sfm-Stiefel". Das Sauerländer-fick-mich Schuhwerk (am besten aus weißem Knautsch-Lack) wurde von Damen auf den Dörfern der westfälischen Mittelgebirgsregion bevorzugt zur Partytime getragen, welche i.d.R. mindestens zwei Jahre einem angesagten Großstadt-Trend hinterherhinkten, eine eher billige Aura hatten und sich bei aller Provinzialität total trendy fanden. Regine vor 3 Jahren
Na ja, heutzutage denkt man nich', daß solche Mädels einem vermeintlich angesagten Trend hinterhinken, sondern man hält sie wahrscheinlich für ironische Hipster.... ;) Gisbört vor 3 Jahren
Würd ich heutzutage auch denken. Aber da Internet inzwischen Zugang bis ins letzte Eck gewährt, könntest du richtig liegen. Dank Online-Shopping hallt der Der­ni­er Cri bis in die Nester. Trendscouts, ab nach Langenei-Kickenbach und Schwartmecke-Kirchhundem. Regine vor 3 Jahren
Wow, der der letzte Schrei, das passt - die Mädels dachten sie wären ganz vorne lebten aber trotzdem hinter dem Mond mit den abgefuckten Stiefeln-nicht mehr ganz weiß sondern schon historisch oldiecremefarbig mit schwarzen jahresfalten also leicht museal. Dann hab ich mich doch an Wilhelm Busch gehalten nach dem Motto ich sei der schönste im Land und war froh wieder in Göttingen die PH Fete zu besuchen. Billythekid vor 3 Jahren
Im "Blue Note" machte "Champion jack dupree" irre gute Jazzmusik in den Siebzigern in Göttingen, da waren die Scheiss- Stiefel zum Glück vergessen von der Landpartie. Billythekid vor 3 Jahren
PH Fete? Hattest du mit einer pädagogischen Hochschule zu tun? --- "...nicht mehr ganz weiß sondern schon historisch oldiecremefarbig mit schwarzen Jahresfalten" ;D --- Seehr gut, da spricht das Auge für's Detail! ;D ---------- "Blue Note", DER Inbegriff für Jazz. Das gleichnamige Label hat tolle Größen released. Mit einem Mondmädel wäre es vermutlich so gelaufen: "Tanzen wir Jazz?" - "Nein, gleich." Regine vor 3 Jahren
Mir hat's in den 70ern eher die Combo um Nile Rodgers angetan. Der grooved heute noch erfolgreich mit Daft Punk und Pharell Williams. Hier übrigens ein super Cover-Trio: https://www.youtube.com/watch?v=C77Kah07y7M Regine vor 3 Jahren