Trend 128 Gerade im Trend: Willkommenserotik
gucken wie ein Schwein ins Uhrwerk

gucken wie ein Schwein ins Uhrwerk

Für ein Schwein ist es unbegreiflich, was ein Uhrwerk für eine Bedeutung und für einen Nutzen hat. Ähnlich gelagerte Kompetenz- oder intellektuelle Auffassungsschwierigkeiten können allerdings auch beim Homo Sapiens oder einzelnen Exemplaren davon auftreten, wenn ein Themengebiet erfasst wird, zu dem man keinen Zugang hat oder man auf etwas völlig Unbekanntes stößt. Dann guckt man wie ein Schwein ins Uhrwerk

Jasmin: "Dann fing Hinnerk an mit 'nulla poena sine lege' und den Auslegungen von Schuldunfähigkeit. Ich hab geguckt wie ein Schwein ins Uhrwerk."

Rike: "Da war dann dieses komische Porzellanbecken mit den Reglern dran. Ich hab geguckt wie ein Schwein ins Uhrwerk, als Sille mir erklärt hat, dass das ein Bidet ist und was man damit macht. Boah, war mir das peinlich."

Jörg: "Das war was, gestern. Der Kaddi hat mir seinen Motor vorgeführt, fing dann an mit Kardanwelle, Kolben, Elektronik-Pipapo, ich hab geguckt wie ein Schwein ins Uhrwerk." Klaus: "Hehehe, klar, dein Sechziger Jahre 2CV ist da ja ganz anders aufgebaut als diese modernen Teile. Obwohl: einiges gab es ja auch da schon. Sieht nur heute anders aus."

Leo: "Hehe, mein Opa hat geschaut wie ein Schwein ins Uhrwerk, als ich ihm erklärt habe, was ein USB-Stick ist."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
guter alter Spruch, und sehr gut beschrieben! Alle Neune,, Mibu vor 9 Jahren