Trend 128 Gerade im Trend: Goschen-Kawasaki
GEMA-Spitzel

GEMA-Spitzel

Tauchen in der Stammkneipe oder im Lieblingsclub wie aus dem Off komische Fritzen paarweise in Fremdgehschutz-Outfit auf, die in die Location irgendwie nicht reinpassen und sich obendrein noch auffällig unauffällig benehmen, so bezeichnet man diese Typen scherzhaft als schlecht getarnte GEMA-Spitzel.

Die GEMA (= Gesellschaft für musikalische Aufführungsrechte und mechanische Vervielfältigungsrechte) schickt Spitzel – Außendienstmitarbeiter – zu Veranstaltungen, um die Richtigkeit von GEMA–Meldungen (die Musikfolge, Bandnamen etc.) zu prüfen. GEMA-Spitzel gehören zu einer unbeliebten Spezies - vor allem beim Wirt. Gerüchteweise haben sich Gema-Spitzel schon auf Studentenparties eingeschlichen, um danach eine Rechnung zu stellen.

Der Spitzel ist ein negativ belegter Ausdruck für eine Art von Spion mit Stasitendenzen auf niederer gesellschaftlicher Ebene.

Fritz-Kevin: "Haste die beiden Fritzen gesehen, die gerade reingekommen sind?"

Brunhilda: "Wie, die mit dem Fremdgehschutz-Outfit? Schwarze Schlaghose, Holzfällerhemd, Niefickerschuhe, verbeultes Studienrat-Cordjackett und nassgekämmt?"

Fritz-Kevin: "Ja, genau DIE!! Das sind doch bestimmt zwei GEMA-Spitzel - so strange wie die ums Eck biegen...."

Brunhilda: "Prust Hör uff, ich bekomm' sonst noch die LOLwut!!"

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Ist das das, was herauskommt, nachdem GEZ-Schergen sich verpuppt haben? Werwolf vor 10 Jahren
Geh ma spitzeln. :-) Mibu vor 10 Jahren
Die Band *"Eure Mütter"* haben auf ihre ganz eigene Art die GEMA-Fuzzies gedisst: Wie man weiß, sind die meisten Künstler - so auch die Band "Eure Mütter" - Mitglieder bei der GEMA - der Gesellschaft, die die Rechte der Musiker vertritt. Damit die GEMA effektiv arbeiten kann, ist es ganz wichtig, dass jeder Künstler jedes neue Lied bei der GEMA anmeldet. Die Gruppe "Eure Mütter" hat eine Liste mit ihren ganzen Liedtiteln erstellt und diese an die GEMA geschickt. Und dort sitzt jemand, der die ganzen Titel in die große Datenbank eintippt. Und diesem Mann haben sie das Lied mit dem bedeutungsschwangeren Titel *"Der Typ, der bei der GEMA die Titel eintippt, ist ein ganz blöder Penner"* gewidmet. Zu hören unter *http://www.youtube.com/watch?v=KVf6QqIT-tw* Gisbört vor 10 Jahren
Ein echt GEMAiner Trick von denen, Gisbört! ;-)) Immer wieder lustisch, "Eure Mütter" auf Youtube... ^^ Regine vor 10 Jahren
GEMA ist immerhin kein "freiwilliger Zwang" wie GEZ. Geisenau vor 10 Jahren
Aus Künstlersicht stimmt das, geisenau! Gisbört vor 10 Jahren