Trend 128 Gerade im Trend: Flachwixer
VA Paar
Sextrakt
Südländer

Südländer

Euphemismus für generalisierende Bezeichnungen wie "Kanake", "Moruk" oder "Kümmeltürke". Wird in Massenmedien oft benutzt um sich nicht Vorwürfen der Xenophobie auszusetzen, wenn über vermeintliche Ausländer berichtet wird.

Südländisch anmutende Jugendliche randalierten gestern Abend in der U-Bahn.

User male 48 Awaywithwords (Nordrhein-Westfalen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Das sind keine "generalisierenden" Begriffe, sondern rassistische! Werwolf vor 8 Jahren
Die Erklärung ist Pannemann & Söhne. Hätteste Dir die rassistische Schiete verkniffen und von den Bewohnern Südeuropas geschrieben, wär's kein Thema gewesen. Speckkäfer vor 8 Jahren
Keines der oben genannten Wörter ist rassistisch. Kanake = Mensch, Moruk (türkisch) = Alter, Kümmeltürke stammt aus der Studentensprache des 18. Jhrdt. (siehe Wikipedia) und bezeichnet keine Türken Cyco vor 7 Jahren
Gibt es auf einmal unterschiedliche Rassen von Menschen!? Geisenau vor 7 Jahren
Geisenau, spar dir deine Sticheleien. Rassismus ist Diskriminierung aufgrund von Hautfarbe und Herkunft. Tatsächlich sprechen nur noch gewisse Kreise von "Rassen". Heutzutage wird beim Menschen differenziert in (soziologisch) "ethnische/kulturelle Gruppe" bzw. (biologisch) "Phäne", wobei Phäne anders definiert wird. Tatsächlich sind sich Menschen aufgrund der DNA so ähnlich, dass morphologische Unterschiede noch nicht einmal 0,1 % davon ausmachen. Du hast also rein genetisch u. U. mehr mit deinem afrikanischen Arbeitskollegen oder dem netten Chinesen vom Restaurant um die Ecke gemeinsam als mit Herrn Meyer von nebenan. Selbst Gemeinsamkeiten in der mtDNA sagen rein gar nichts über Sonstiges aus. Deswegen sind Schimpfworte bez. Menschen anderen Aussehens oder anderer Herkunft nur noch dämlich. @ Cyco: Die genannten Wörter werden aber von Rassisten so verwendet und sind somit "verbrannt", politisch unkorrekt und eventuell sogar strafrelevant. Werwolf vor 7 Jahren
Weil mich werwolf auf "afrikanische Arbeitskollegen" brachte, frage ich mich, wie "morphologische Unterschiede noch nicht einmal 0,1 % davon ausmachen", wenn die Menschen in Afrika im Gegentum zu anderswo dunkle Haut, dunkle Haare, dunkle Augen haben - eben NICHT blaue Augen, blonde Haare, weiße Haut - 0,1% des Menschen ausmachen können. Ist das DNA-bedingt? Ist das Rasse? WAS ist "Rasse"? Ein ideologischer Begriff oder eine biologische Theorie? Siehe sämtliche Arten der Tiere. Nur regt sich dort niemand künstlich auf. Also bei Hunden gibt es angeblich unterschiedliche Rassen. Ein Dackel ist anders als ein Bernhardiner oder ein "werwolf" ;) Geisenau vor 7 Jahren
So, und jetzt ein Prost auf die "Südländer", da sie den Wein erfunden haben! PS: Ich möchte bitte nicht belehrt werden, woher der Wein kommt! Nicht, daß der Wein von den Kelten kommt, weil er gekeltert ist... Geisenau vor 7 Jahren
@ Geisenau: Einfach nur noch *LOL* Übrigens, trotz großer genetischer Ähnlichkeit zur Stubenfliege gibt es doch einen großen Unterschied zum Menschen: Die Stubenfliege kann fliegen - und wir nich'.... ;-) Ungeachtet dessen - und das is' an die *Rosenkranz-Fraktion* gerichtet - macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, auf einer Seite, die von *Witz, Satire, Humor und witzigen Geschmacklosigkeiten* geprägt ist, gebetsmühlenartig oft bei jeder Kleinigkeit den politisch-korrekten Zeigefinger zu erheben. Wenn's heut' nich' so arschkalt wär', würd' ich sagen: Geht draußen spielen!! Gisbört vor 7 Jahren
Geisenau, bei Pflanzen spricht man von "Sorten", bei Tieren - außer Primaten - von Rassen. Tja, weshalb der kleine Unterschied so ist, da solltest du einen Biologen zu Rate ziehen. "Rasse" stand mal bei Menschen für "äußerlich unterscheidbare Menschentypen", die dann auch noch gewertet wurden, eben in "Höherwertige" und "Minderwertige", was du auch nachrecherchieren kannst. Heute wertet man nicht mehr, sondern man stellt Unterschiede anhand von genotypischen, nicht von phänotypischen Eigenheiten fest, und wer weiß, was da alles rauskommen kann als Ergebnis (über alle vier Backen grins) @ gisbört: Worte haben Macht, aber die Diskussion hatten wir schon. A propos: Südländer ist für mich jemand, der von Mitteleuropa aus gesehen, aus einem südlicheren Land kommt. Das heißt, dass sowohl Italiener als auch afrikanische Ureinwohner und weiße Südafrikaner für mich darunter fallen. Übrigens ist auch das relativ. Für Schweden sind WIR wahrscheinlich Südländer. Aus meiner Sicht rechtfertigt nichts die Verwendung solcher Begriffe wie "Kanake" oder "Kümmeltürke", die von einschlägigen menschenverachtenden Richtungen okkupiert wurden. MM soll ja schließlich nicht das Nachschlagewerk für Volksverhetzung werden. Im Übrigen spiele ich draußen höchstens Kastagnetten mit den Zähnen, weil es kalt ist. Brrr! Werwolf vor 7 Jahren
"Heute wertet man nicht mehr, sondern man stellt Unterschiede anhand von genotypischen, nicht von phänotypischen Eigenheiten fest, und wer weiß, was da alles rauskommen kann als Ergebnis (über alle vier Backen grins)" Ich gehe davon aus, daß sich "genotypisch" vom Wortstamme her von "Gen" ableitet. Du schreibst also selbst von "Unterschiede" der Gene (und durch Deinen Vorsatz evident auf Menschen bezogen)! Mithin sei ein Genunterschied bei Menschen vorhanden. Hat das nicht auch dieser Herr Sarrazin behauptet!? Lieber werwolf: kommst Du aus Berlin? Na gut, hier in Rheinland Pfalz haben wir auch unterschiedliche Blutgruppen. Ich vermute auch, daß es "genbedingt" ist. Ich grinse nicht. Geisenau vor 7 Jahren
*"MM soll ja schließlich nicht das Nachschlagewerk für Volksverhetzung werden."* Werwolf, bei allem Respekt: Geht's noch 'ne Nummer größer? Gisbört vor 7 Jahren
Geisenau, ich WERTE nicht. Wohl gibt es mtDNA- und andere Unterschiede, aber Sarrazin behauptet dann, Intelligenz sei genetisch bedingt, was Kappes ist.und wertet Menschen anderer Herkunft ab, was einfach widerwärtig und falsch ist. Nein, ich komme nicht aus Berlin, aber ich war schon öfter dort. Du würdest ja auch nicht aufgrund von Blutgruppen Menschen diskriminieren wollen, oder? gisbört: Findest du Ausdrücke wie "Kanake" oder "Kümmeltürke" in Ordnung? Ich habe meine Argumentation doch ziemlich gut rübergebracht. Warum stellst du dich immer wieder quer und verteidigst sowas? Werwolf vor 7 Jahren
Ein neidischer Buch-Autor, dessen Ausführungen im Internet ich von Zeit zu Zeit gerne lese, schreibt folgendes: ^"*Deutschland macht sich platt*^ ^„Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin war so eine Art Harry Potter für die Erwachsenenwelt. Noch bevor der Erstverkaufstag ganz verstrichen war, waren drei Auflagen mit insgesamt 110000 Exemplaren verkauft oder vorbestellt, eine vierte Auflage von weiteren 80000 Büchern hatte der Verlag bereits in Druck gegeben. Klar, dass mich der Neid zerfrisst, Sarrazins Erfolg meine Seele schwärzt und mich noch verbitterter in die Welt sehen lässt. Ein trockener Zahlenjongleur verkauft von seinem sperrigen Geschreibsel an einem Tag hundertmal mehr Bücher als ich in drei Jahren. Dabei hätte man seine Schwarte ruhig ignorieren können, die meisten Ansichten teilt Sarrazin bereits seit einer gefühlten Ewigkeit der Presse bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit und wurde in den Medien bisher dafür wechselhaft mit Lob und Tadel bedacht. Schließlich war Thilo Sarrazin vor Jahren durch seine Versetzung zur Bundesbank politisch kaltgestellt worden, eben weil er sich als Finanzsenator in Berlin bei seinen Kollegen und vielen Einwohnern mit der Hetze gegen Hartz-IV-Empfänger und Moslems so beliebt wie Klötenfäule gemacht hatte.^ ^Eine merkwürdige Allianz aus BILD und SPIEGEL druckte Auszüge aus dem Buch ab und fütterte sich selbst und den Rest der Journaille mit Futter, um eine spätsommerliche Empörung zu kreieren, die sich gewaschen hatte und vielleicht anderen Themen (wie fragwürdigen Gesetzesinitiativen) besser zugestanden hätte. Am meisten regte man sich aber zunächst über etwas auf, was der Sarrazin in einem Interview sagte und so nicht in seinem Buch steht: „Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen.“ Das ist eine grobe Vereinfachung, aber man kann tatsächlich gebürtige Juden genetisch von anderen Populationen unterscheiden. Russische Juden zeigen zum Beispiel genetische Übereinstimmungen mit Juden in Amerika und Israel, die andere Russen nicht haben. Es gibt Erbkrankheiten, die unter aschkenasischen Juden verbreiteter sind als im Bevölkerungsmittel. Der Grund ist recht einfach: Die jüdische Religion basierte auf dem Glauben, das von Gott auserwählte Volk zu sein. Juden missionieren seit über tausend Jahren nicht mehr, und weil sie leider in der Geschichte zumeist wenig beliebt waren, gab es kaum Übertritte. Die Juden blieben also meistens unter sich, heirateten untereinander und waren so genetisch etwas isolierter als zum Beispiel die germanischen Stämme. In Israel weist man gerne stolz auf die enge genetische Verwandtschaft der Juden hin, der deutsche Zentralrat der Juden allerdings empörte sich wie üblich, als wenn Sarrazin gefordert hätte, wieder die Öfen anzuheizen. Dabei werden die Juden in Sarrazins Buch so gelobt, dass vermutlich selbst Michel Friedman die Passagen nur mit roten Ohren lesen könnte.^ ^Eine besondere Dussligkeit kann man Sarrazin allerdings durchaus unterstellen, da sein Gedankengang ungefähr so abläuft:^ ^1. Die Juden teilen eine Religion.^ ^2. Die Juden schneiden in IQ-Tests im Durchschnitt einige Punkte besser ab als die Gesamtbevölkerung.^ ^3. Die Juden sind genetisch von anderen Gruppen unterscheidbar.^ ^4. Folgerung: Die Gene der Juden sorgen dafür, dass sie schlauer sind.^ ^5. Moslems sind bei uns überproportional in der bildungsfernen Unterschicht zu finden.^ ^6. Moslems teilen eine Religion.^ ^7. Folgerung: Die Muselmanen haben sich durch Vermehrung untereinander doof gezüchtet.^ ^Das bricht natürlich schon allein logisch dadurch zusammen, dass der Islam anders als das Judentum nicht darauf verzichtete, den Glauben an den Gott Abrahams notfalls mit Gewalt zu verbreiten und statt der genetischen Eintracht ein wildes DNS-Süppchen herauskam, aus dem sich die muslimische Bevölkerung vielfältig entwickeln kann. Nebenbei gibt es natürlich nicht ein einziges Gen, was die Intelligenz festlegt, die genetische Intelligenz wird quasi bei jeder Vermehrung neu ausgewürfelt. Dass doofe Eltern so oft doofe Kinder haben, hat eben auch etwas mit der Erziehung zu tun. Man muss dem kleinen Kjell beibringen, nicht aus dem Benzinkanister zu saufen und sich in der Schule nicht wie ein lernresistenter Vollidiot zu benehmen, damit aus ihm was wird, selbst wenn er genetisch in der Lage wäre, mit Carl Friedrich Gauß mitzuhalten. Und das gilt nicht nur für Kjells, sondern auch für Yussufs, Nataschas und sogar Christians.^ ^Den meisten Menschen, die Sarrazin jetzt aber hochleben lassen, ist der ganze Genetikmumpitz, den er in seinem Pamphlet ablässt, aber sowieso ziemlich schnuppe. Sie sind einfach nur froh, dass jemand Integrationsprobleme von Migranten anspricht, ohne dass mit dem üblichen Geschwafel von Einzelfällen und Randerscheinungen alles wieder relativiert wird und das Finden einer Lösung gar nicht mehr so dringlich erscheint. Dass nur zehn Prozent aller Ausländer sich der Integration verweigern, heißt schließlich nicht, dass wir damit prima leben können. Es ist tatsächlich ein Unding, dass wir überhaupt von türkischen Einwanderern in der dritten Generation reden müssen. Dass die erste Generation gewisse Schwierigkeiten hat, lässt sich durchaus nachvollziehen. Aber bei so ziemlich allen anderen Einwanderungsbewegungen tangierte es die dritte Generation kaum, dass ihre Großeltern nicht in Deutschland geboren wurden. Es ist also nicht alles eitel Sonnenschein. Es ist Tatsache, dass die Schulabbrecherquote unter türkischen Jugendlichen fünfmal höher ist als im Bevölkerungsdurchschnitt. Es ist Tatsache, dass die Bildungsqualität in einigen Berliner Schulen mit 100% Ausländeranteil so gesunken ist, dass selbst ehrgeizige Ausländer ihre Kinder lieber auf andere Schulen schicken. Es ist Tatsache, dass große arabische Familienclans Kinder zum Drogendealen schicken, weil diese strafunmündig sind. Es ist auch eine Tatsache, dass in einigen Discos die Türsteher Türken und Araber oft nicht mehr reinlassen, weil deren Landsleute den Besucherinnen immer zu sehr auf die Pelle gerückt sind und ein Nein nicht akzeptierten. In all diesen Fällen hilft es eben nicht, sich dauernd vor Augen zu führen, dass die Mehrzahl der Ausländer in Deutschland nicht so ist. Man muss trotzdem eine Lösung für die finden, die ein Problem darstellen."^ Äh - war das zuviel? Soll ich's wieder rausnehmen? Regine vor 7 Jahren
Zum Text wäre eine Quelle für den geneigten Leser interessant. Geisenau vor 7 Jahren
Hallo Herr Geisenau...einfach mit dem Cursor wahllos in den Text rein und 'ne Passage kopieren. Das dann bei Google reinsetzen und es wird die Quelle "Ja, ich bin neidisch. Na und?!" als Treffer angezeigt. Aber ich geb' hier auch gerne den Link direkt zum obigen Text: http://www.klopfers-web.de/kol77.php oder zur Startseite: http://www.klopfers-web.de Bitte den Warnhinweis beachten: "Dies ist eine zynische, böse, satirische Seite. Daher wird empfindlichen Leuten (insbesondere denjenigen, die ständig betonen müssen, dass sie "sonst für jeden Spaß zu haben" sind) empfohlen, sich ganz schnell unter ihrer Bettdecke zu verstecken, damit sie ja nicht mit den bösen Witzen, der grausamen Realität oder fahrenden Bussen in Kontakt kommen." Regine vor 7 Jahren
Regine - die feminine Ausgabe des "Hansdampf in allen Gassen"! Danke. Geisenau vor 7 Jahren
:-) Hansine. Und wer ist die maskuline Ausgabe?? Bitte. Regine vor 7 Jahren
So wie die Leut hier druff sind, kennst Du bestimmt jemanden, der Hansdampf ist, also die maskuline Variante, welche beispielsweise mich auf diesem Gebiete locker in den Schatten stellt ;) Und die dunkelsten Ecken der Gassen sind durchaus bekannt und die interessantesten... Geisenau vor 7 Jahren
Und Du bist quasi "Hans Dampf in allen Gossen", Geisenau? ;-) Gisbört vor 7 Jahren
;-)) passt! Wenn da mal nicht Überdruck entsteht und von Zeit zu Zeit der Deckel um die Ohren fliegt. Regine vor 7 Jahren
Heeerrrrrrrrr Gisbört: mir sind Tiefbauarbeiter und Leute des Klärwerkes persönlich bekannt. Das sind Gossenarbeiter. Interessante Menschen. Ich bin der unbekannte Zeitungsausträger und vielleicht mit BockwurstOlaf und/oder BananenGünther vom Markt im Benehmen. Geisenau vor 7 Jahren
Ohoo, der feine Herr *Geisenau* outet sich, hähä! Intrrrressssant!! :-) ________ *Werwolf*, das is' doch an den Haaren herbeigezogen, dass ich das verteidige. Ich bemäkel lediglich das fehlende Fingerspitzengefühl und Augenmaß der *Rosenkranz-Fraktion*, die viel zu schnell Leute - mit vergleichsweise harmlos-läppischen Einträgen - in die braune Ecke stellt. Egal, da Du und Speckkäfer Euch ja u.a. auch in dem Punkt einig seid, dass Fußball "Beklopptensport" is' (siehe MM-Eintrag "Beklopptensport"), hab' ich einen schönen fiesen Witz für Euch, der sowohl mit Fußball zu tun hat als auch "rassistisch" angehaucht is' und über den ihr Euch köstlich aufregen könnt. *Wie setzt sich die ideale Fussballmannschaft zusammen?* In den *Sturm* kommen Juden, denn die dürfen nicht verfolgt werden. Ins *Mittelfeld* kommen Schwarze, Chinesen und Araber, denn die machen das Spiel bunt. In die *Verteidigung* kommen Schwule - die sorgen für Druck von hinten. Und ins *Tor* kommt eine 50-jaehrige Nonne - die hat schon seit 30 Jahren keinen mehr reingelassen.... Gisbört vor 7 Jahren
Hier wird niemand an den Haaren gezogen und Nonnen lassen den Herrgot durchaus herein. Also ein abwegiger "Witz", welchen ich noch nicht kannte. Immerhin hat Dein Eintrag meine Gemütswelt drastisch verändert. Und das gratis. Geisenau vor 7 Jahren
Nicht nur gratis, Geisenau, sondern auch umsonst.... :-) Gisbört vor 7 Jahren
...Aber Herr Gisspött! Und wer ist der Ball? "Rolling Gollum"? Regine vor 7 Jahren
Ich verstehe Deine Angriffe nicht. Was wäre die Welt ohne werwölfe und speckkäfer!? Dröge. Farblos. Faschistoid. Fehlende Insektenvernichtungsindustrie. Langweilig. Wenn alle Recht haben, gibt es keine Diskussion. Und desterweschen: ein Hoch auf Ratten und Filzläuse. Geisenau vor 7 Jahren
Regine, "Imma de Balllll flachchhalld'n", wie der Holländer zu sagen pflegt! ;-) *Geisenau*, mit "Ratten und *Schmeißfliegen*" wiederum wärst Du in bester Gesellschaft mit Franz-Josef Strauß gewesen, der 1978 deutsche Intellektuelle derart beschimpfte. Gisbört vor 7 Jahren
Jau, der "Ball" sollte den Ball flachhalten. Stichwort Holländer: Van Gaal ist auch nicht gerade auf dem Höhenflug. "Jabba the hutt"-Franz-Josef Strauß. Der erste Bundesminister für Atomfragen. Regine vor 7 Jahren
Mit dem Oberleutnant der Artillerie FJS bin ich (noch) nicht im Himmel. Aber sein unvollendetes Buch "Die Erinnerungen" habe ich gelesen und gestern dem ehemaligen Stecher meiner Friteuse geschenkt. Wir sollten wieder zu den "Südländern" kommen. Wie bei den Briefmarken - vor allem bei den Blonden! Geisenau vor 7 Jahren
Briefmarken? Blonden?? O.o Ruhe er bloß in Frieden. FJS hat sich übrigens schon sehr früh für die Ausländeranwerbung stark gemacht. (...wieso muss ich bei FJS immer an JVA denken? Aaahja - und an zivilen Ersatzdienst... FSJ... "Freiwilliges Soziales Jahr") Regine vor 7 Jahren
Nicht an JVA denken. Macht depressiv. Wenn nicht, dann liegt ein Fehler vor. Denk´ halt an Hansdampf in allen Gassen. Das sollte genug beschäftigen. Geisenau vor 7 Jahren
Lieben Dank für deine Fürsorge. Ein Fehler - oder Unwissenheit. Wer noch nicht drin war, kann vielleicht dran denken, sich aber kein Bild machen. Hansdampf als Vollbeschäftigung? Wie treffend - mit Vergnügen! Wobei eine maskuline Variante mich auf diesem Gebiete sicher auch locker in den Schatten stellt. Es geht doch nix über'n temperamentvollen "Südländer"... ^^ Regine vor 7 Jahren
*LOL* Gisbört vor 7 Jahren
Du mußt ja nicht gleich zu den Südländern aus Neapel - dort dampft es in allen Gassen, weil die Müllabfuhr streikt... Geisenau vor 7 Jahren
Dunsthaube drüber - astreine Biogasanlage. :-) Aber so weit musses ja nich' kommen, äh, sein. Südland ist ein dehnbarer Begriff - das fängt für mich schon bei Lüdenscheid an. Regine vor 7 Jahren
...fuer 'Suedlaendern' und 'Farbigen' grundlos sowas wie ne Propaensitaet hinsichtlich individueller Gewaltanwendung zuschreibende, 'Ethnokriminalitaet' unterstellende Anschwaerzungen gibt's n weiteres verlaessliches Dokumentarportal: https://bayernistfrei.com/2018/09/15/wertvoller-als-gold-das-brett-vorm-kopf-der-genossen/ Dritterzahn vor 4 Tagen