Trend 128 Gerade im Trend: Gnadenfick
Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

Vorwärts immer, rückwärts nimmer.

Redewendung aus der DDR. Wurde durch einen Herrn mit Hornbrille und Synthetikanzug bekannt. War als politische Trotzhaltung gemeint, wird heute aber auch sowohl im ernsten als auch im ironischen Sinn benutzt. Bedeutet jetzt, dass man nicht zurückschauen, sondern nach vorne blicken sollte, bei dem, was man tut oder wie man sein Leben plant. Man sollte aber darauf achten, in welchem Kontext man den Spruch bringt. Es gibt Leute, die den nicht abfeiern können und in den falschen Hals bekommen. Eben weil sie an den Herrn mit der hässlichen Brille denken müssen und ihn nicht mögen, was auch durchaus gute Gründe haben kann...

Lisa: "Ach, Manno! Ich muss immer noch an Matze denken!" Daniela: "Vergiss ihn. So wie der dich behandelt hat. Nach vorne musste sehen. Weißte doch: Vorwärts immer, rückwärts nimmer!"

Fred: "Früher hatte man da ganz andere Ansätze, aber alles entwickelt sich weiter." Karl: "Ah, versteh schon: Vorwärts immer, rückwärts nimmer."

Jonas: "Wie, wir wollen weiter? Wollen wir nicht ins 'Star' zurück?" Heiner: "Vergiss es. Jetzt geht es ins 'Drumstick'. Weißte doch: Vorwärts immer, rückwärts nimmer."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128