Trend 128 Gerade im Trend: Schluchtenscheißer
Die Rechnung ohne den Wirt machen

Die Rechnung ohne den Wirt machen

Als Gast verliert man schnell den Überblick über die Rechnung, vor allem, wenn zusammen gezecht wird. Da kann man sich böse verrechnen. Aus diesem Zusammenhang entlehnt, kommt "die Rechnung ohne den Wirt machen", meist in der vollendeten Gegenwart benutzt, wenn sich jemand verrechnet hat und nicht nur mathematisch. Meist bösartig gebraucht.

Lars: "Schon gehört? Hannes war mit seiner Freundin am Fummeln, da kam der Vater nach hause." Volker: "Da hat er die Rechnung ohne den Wirt gemacht."

Karl: "Was hat der Michael mit dir versucht? Was für ein mieses Frettchen!" Daniel: "Ja, aber man soll ja nicht die Rechnung ohne den Wirt machen. Für den Fall habe ich vorgesorgt." (Beide lachen böse)

Ulf: "Was meinste, wie Torti plötzlich dastand? Der ist käsebleich geworden, als ich ihm das Wort zum Sonntag gesagt habe. Tja, man soll die Rechnung nicht ohne den Wirt machen."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128