Trend 128 Gerade im Trend: Rotzaffe
intersexueller Verzweiflungspinkler

intersexueller Verzweiflungspinkler

Das sind Wesen, welche sich keinem Geschlecht zuordnen können oder wollen, welche in öffentlichen Einrichtungen dadurch diskriminiert werden, daß es keinerlei geschlechtsneutrale Toiletten gibt. Sie werden gezwungen in etwas zu gehen, was zwangsläufig unvermeidlich ist, wohin sie sich sexuell aber nicht zugehörig fühlen.

Im Theaterhaus:

Bernd-Ingrid: "Ich muß mal auf´s Klo; aber ich finde keines für mich - kann nur auf die Straße aber da darf ich nicht. Ich fühle mich diskriminiert: das Theater gehört dem Land, und ich zahle Steuern dafür!"

Sophie: "Da kann ich Dir leider auch nicht helfen; Du gehörst wohl zur Gruppe der intersexuellen Verzweiflungspinkler, welche sich entscheiden müssen! Am besten Du bringst eine Petition in den Landtag ein, um dieses schreiende Unrecht zu beenden!"

Siegfried: "Scheiß Zivilisationskrankheiten! Stehst Du oder hockst Du!?"

User male 48 Geisenau (Rheinland-Pfalz) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Du hast ein bizarres Bild von Intergendern. Diese benutzen die Toilette des Geschlechts, dem sie phänotypisch am ehesten gleichen - das weiß ich, weil ich welche kenne. Jedes etwa 5000ste Kind ist übrigens Intergender. Interessant zu lesen: http://oii-deutsch.blogspot.com/ Werwolf vor 10 Jahren
Deinen guten Willen möchte ich Dir nicht absprechen. Scheinst aber ideologisch fest und gehst zum Schmunzeln in den Keller. Ich stelle mir Folgendes vor: Wenn Du Deinen Fernseher einschaltest, so Du einen überhaupt besitzt, regst Du Dich über ALLES auf. Glücklich wird man so nicht. Schade. Geisenau vor 10 Jahren
Nö, du. Ich schmunzle über eine ganze Menge, und mein Lachen lässt Scheiben vibrieren. Im Gegenteil, mein Humor ist berüchtigt, einer der Gründe, warum ich zu jeder Party eingeladen werde. "Star Wreck - In the Pirkinning!" ist der Brüller, und Monty Python ist der Hit! Auch bei der "Sendung mit dem Klaus" gibt es Highlights, die ich abfeiern kann. Hey, und was Glotzen angeht: Cartoons, Tierfilme, Dokus allgemein - besonders die von BBC - es gibt ne ganze Menge guter Sachen. Und einer meiner Lieblingsfilme ist "Avatar". Also, Ball flach halten. Über ALLES aufregen? Nein, nur über Missstände und grobe Verallgemeinerungen. Engagiert zu sein und Humor zu haben schließt sich keineswegs aus. Es ist eben nur nicht DEINE Auslegung von Humor. Du hast den "Schwule behinderte 'Neger' auslachen"-Humor. Bei mir tickt das anders. Bei der Szene in "Jurassic Park", als der korrupte Anwalt vom Tyrannosaurier auf dem Klo gefressen wurde, habe ich Tränen gelacht. Werwolf vor 10 Jahren
Ich sach nur: Laufen lassen! Regine vor 10 Jahren
Plätscher, plätscher, Feder, pinkeln kann doch jeder... (sing) Werwolf vor 10 Jahren
Nun ja, Geisenau, das Problem ist durch die Einführung von Unisex-Toiletten ja relativ leicht zu lösen. Da kann man sowohl im Stehen auf den Toilettenrand pinkeln als auch den politisch-korrekten "Häuptling Sitting Bull" geben.... Aber sei's wie's sei: wenn dem Meister Geisenau sog. "Schwule behinderte 'Neger' auslachen"- Humor unterstellt wird - wofür's dafür auf MM keinerlei Hinweise/Indizien gibt - dann kann man's, Reginchen, nur schwerlich laufen lassen. Da is' akuter Harnröhrenverschluß - und nich' nur beim intersexuellen Verzweiflungspinkler - irgendwie vorprogrammiert.... Gisbört vor 10 Jahren
Ich wäre für Urinale zum Draufsetzen. Dann kann man auch im Sitzen auf den Rand pullern. "Laufen lassen" meinte ich in Bezug auf die Pinkelfrage. Bevor jemand verzweiflungstechnisch mit überkreuzten Beinen durch die Gegend springt, könnte 'er/sie/es' durchaus auch diese krampflösende Variante in Erwägung ziehen. Aber wohl wahr, wohl wahr, Gisbörtlein. Auch im übertragenen Sinn könnte die Sache sonst einen Harnröhrenverschluss mit Koliken zur Folge haben. Btw; wäre die Einführung von Unisex-Toiletten nicht ein schmerzhaftes Procedere? Da fällt mir noch der Spocht-Skandal bei den Ersten olympischen Winterspielen für Homosexuelle in Lillehammer ein; es gewann ein Bi-Athlet. Regine vor 10 Jahren
Haha, es gewann ein Bi-Athlet - geeiiiillll!!!! :-)) Gisbört vor 10 Jahren
Fehlen noch die Jokes über Bi-Huhn-Suppe und Bi-Metalle. Werwolf vor 10 Jahren
Und - öhem, nicht zu vergessen - die *bipolar Gestörten!* Gisbört vor 10 Jahren
...oder über Bi-Gott mitsamt bi-nomischer Formeln. Herr Gisbört, auf "gestört" und, schon gar, bi-polar bin ich nicht sehr erpicht. Keep doch cool, Werwolf. Bei genauer Analyse geht der Joke nicht wirklich gegen bisexuell Orientierte oder Homosexuelle. Die Komik entsteht hier einfach durch das Wortspiel und das Mißverhältnis. Regine vor 10 Jahren
Ich hab es auch nicht kritisiert. Hatte nur so das Gefühl: "Ich glaube, ich weiß, was jetzt gleich kommt." Den Spruch mit der Bi-Huhn-Suppe habe ich im Kabarett bei "Daphne Deluxe" gehört. Werwolf vor 10 Jahren
Lieber werwolf: Der Vergleich von Menschen mit sexuell desorientierten Tieren stammt aber nun wirklich nicht von mir. Geisenau vor 10 Jahren
Bisexualität ist keine Desorientierung, sondern eine Veranlagung. Kommt bei Säugetieren und Vögeln übrigens öfter vor. Da der Mensch zu den Säugern gehört, auch dort. Die Bi-Huhn-Suppe ist eine Wortspielerei mit Bihunsuppe und ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Daher besteht da kein Vergleich von Menschen mit irgendetwas anderem von meiner Seite aus und ich brauche mir den Schuh nicht anzuziehen. Werwolf vor 10 Jahren
Herr Geisenau, der Spruch in dem Beispiel könnte auch lauten: "Stehst du noch oder hockst du schon?" Oder andersherum... Da fällt mir noch eine Sache zum Spocht ein; ein weiteres schreiendes Unrecht wären doch auch die ständigen Disqualifizierungen bei Ausscheidungswettkämpfen. *grübel* Wobei, Werwolf, man munkelt davon, dass anlagenmäßig heterosexuell ausgeprägte Lebenwesen, die aus unterschiedlichen Gründen zwangsläufig in gleichgeschlechtlichen Verbänden leben müssen, bei länger anhaltender bzw. unfreiwilliger Dauerabstinenz aus Mangel an andersgeschlechtlichen Pendants auch schon mal einer Desorientierung erliegen können. Nach dem Motto: "...bis er dann doch dem Wahn erliegt, und schliesslich das will, was er kriegt." Das würde aber dann wohl eher zu dem Begriff "Verzweiflungspimperer" passen. ^^ Regine vor 10 Jahren