Trend 128 Gerade im Trend: Kurix
MuKuMiBü
Büronomade

Büronomade

Begriff für eine flexible Arbeitskraft.

Eigentlich sind wir ja eine ziemlich statische Spezies. "Mobil" und "Mensch" haben vielleicht das "M" gemeinsam, ein bisschen "Tatort" und "Chips" reichen uns. Trotzdem sollen wir immer flexibler sein, um uns behaupten zu können, und gefälligst jeden Monat den Job wechseln. Der Arbeitsmarkt wird zunehmend Schlepptop-Dott-Komm-mäßig beherrscht von Arbeitnehmern mit Büro im Drive-In oder nächsten Stadt-Café, Freelancern und Freien Mitarbeitern. Heute Klappspatentester in Cloppenburg, morgen Klinkenputzer in Klingenberg. Die Firmen sind ja schließlich auch mobil. Heute Deutschland, morgen Kambodscha...

^Glosse-Zitat: "12500 Kilometer nach Phnom Penh? Müller, ich bitte Sie - das ist doch'n Klacks. Sonst hätten wir Sie ja nicht gefragt."^

User female 48 Regine (Nordrhein-Westfalen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Momang. Es gibt Branchen, wo man Wert auf Kontinuität legt. So wurde mir mein laaaaanger Lebenslauf schon mal zum Vorwurf gemacht... Speckkäfer vor 9 Jahren
Du meinst evtl. "abwechslungsreichen" Lebenslauf?? Weil so laaaang gips dich ja noch gar nicht. Regine vor 9 Jahren
Ja, "abwechslungsreich" passt auch sehr gut, Reginschn. Fußte auf dem Jahr 2000, da habe ich dreimal den Job gewechselt. Daraus drehte man mir den ultimaiven Totschlagstrick: "Jobhopper". Speckkäfer vor 9 Jahren
Das Leben ist dynamisch.. Mibu vor 9 Jahren
Aber Speckkäfer, dann hast Du innerhalb eines Jahres gleich drei Arbeitszeugnisse mit "Er war stets bemüht"-Bewertungen bekommen, das ist doch auch was :-) Gehmbeu vor 9 Jahren
Dieser Flexibilitätsfetischismus ist zum Kotzen. Einerseits wird alles Mögliche und Unmögliche von einem verlangt (24/7 für die Firma da sein, ständig hin und her flitzen), andererseits, wenn man tatsächlich einen "Kessel Buntes" als Lebenslauf hat, wird man angeschaut, als wäre man ein Außerirdischer... Werwolf vor 9 Jahren