Trend 128 Gerade im Trend: Schlauchapfel
Gottesacker

Gottesacker

Dasselbe wie ein Totenacker, nur etwas frommer ausgedrückt und meist im Zusammenhang mit einem Haus der Verehrung (Kirche, Synagoge) anbei, jedoch keiner Moschee, da Tote im Islam als unrein gelten.

Bei Ausgrabungen nahe Radevormwald wurden die Reste eines Gottesackers aus dem 13. Jahrhundert gefunden...

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128
Welch Poesie doch in unserer deutschen Sprache steckt. Speckkäfer vor 10 Jahren
Der Hauptfriedhof in Dortmund, einer der größten Friedhöfe Deutschlands, heißt auch Gottesacker. Selbst die Straße davor nennt sich "Am Gottesacker"... wirklich ein schönes Wort. Regine vor 10 Jahren