Trend 128 Gerade im Trend: Keule
Barbara U.

Barbara U.

Logische Weiterentwicklung des Ausdrucks für Desinteresse "wayn)" Bsp: Lehrer: "Wer war der 5. Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland?" Schüler: "Wayn?"

Der US-amerikanische Rapper Lil Wayn (ihn interessiert wirklich alles) pflegt in seine vor Intelligenz strotzenden Texte als Lückenfüller (falls ihm mal nichts Geistreiches einfiel) das Kunstwort "baparau" einzubauen.

"Baparau" wurde etwas Menschliches eingehaucht, das Wort wurde zur Frau; Barbara U.

Interessiert einen etwas wirklich nicht, kontaktiert man einfach Barbara. (Die Art der Kontaktaufnahme ist hierbei egal.)

FreundininistvorderFreundin): "Willst du gar nicht wissen was mein Hamster heute Süßes gemacht hat?"

Freund:
(wartet kurz; zückt sein Handy, ruft Barbara, nickt während des Telefonates nur) "Also ich hab gerade mit Barbara telefoniert und die interessiert es auch
nicht!"

User male 48 M.t.l.b. (Bayern) vor 7 Jahren
Trend 128
Trend 128
Ich könnte ja anmerken, dass das hier zugrundeliegende Sprachkonstrukt eigentlich nur im Deutschen funktioniert und darauf aufbaut dass der amerikanisch-englische Nachname (für gewöhnlich der von John) "Wayne" ein Homophon des deutschen Fragewortes "Wen" ist - aber Wayne interessiert das schon...? Kampfbrot vor 7 Jahren
Jo, mit Lil Wayn hat das unsrige "Wayne" von John Wayne's Nachnamen, "wayn"iger am Hut :-) Wischiwaschi vor 5 Tagen