Trend 128 Gerade im Trend: Schokopforte
Peierskopp

Peierskopp

Mal wieder was aus dem Ruhrpott. Bedeutet in etwa so was wie Blödmann. Manchmal auch nur "Peiers" genannt.

Anton: "Bleib wech du alten Peierskopp." ... ... Fritz: "Ey Peiers, komm ma her."

User male 48 Mibu (Nordrhein-Westfalen) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128
Jau! Klingt so ähnlich und hat die selbe Bedeutung wie "Panhaskopp". Hat sich womöglich sogar irgendwie daraus abgeleitet? Neben dem "Peierskopp" läuft auch der "Heiopei". Regine vor 11 Jahren
Ja, ich hab mal nachgeschaut, aber hab nix gefunden wo es herkommt. Das mit dem Panhas kann schon stimmen. Mibu vor 11 Jahren