Trend 128 Gerade im Trend: Motorboot fahren
koppheister gehen

koppheister gehen

Wenn etwas koppheister geht, dann ist es kaputt, unbrauchbar, zerstört oder einfach weg. Bei Personen, die koppheister gehen, bedeutet es, dass sie verschwinden, sterben oder ins Unglück stürzen. Man kann den Begriff 'koppheister' auch ohne "gehen" benutzen.

Im Plattdeutschen bedeutet der Begriff "kopfüber": „He fallt koppheister de Trepp dal.“ Quelle für Letzteres: http://nds.wiktionary.org/wiki/koppheister

Roland: "Durch die ganzen ungünstigen Faktoren damals ist mein Computerladen koppheister gegangen."

Oma Inge: "Ach ja, der Hans-Helmut. Der ist damals bei Stalingrad koppheister gegangen."

Thomas: "Ein Knall, und was ist? Meine Kaffeemaschine ist koppheister gegangen."

Onkel Eduard: "Meine Wertanlagen! Meine Schatzbriefe! Alles koppheister!"

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Jaaaa, koppheister gehen!!! Mann, ich hatte den völlig vergessen. Gleich mal fünf Funkelsternchen für'n schönen alten Begriff da lassen. Speckkäfer vor 8 Jahren