Trend 128 Gerade im Trend: Happy Kadaver
Wenn ich mal im Lotto gewinne, kauf ich mir 1 Million Tauben und die schicke ich dann zu meiner Firma und lass da alles zuscheissen.

Wenn ich mal im Lotto gewinne, kauf ich mir 1 Million Tauben und die schicke ich dann zu meiner Firma und lass da alles zuscheissen.

Wenn mal wieder der Job keinen Spass mehr macht!

Heute war wieder die Arbeit sehr nervig

User male 48 Eli (Nordrhein-Westfalen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
LOL :-) Johnny_g. vor 8 Jahren
Ja - wenn... Wenn jetzt mein Chef reinkommen würde und würde mich "Tippse" nennen, ... dann würde ich ihm eine scheuern, würde fristlos kündigen und würde eine Solo-Karriere als Ausdruckstänzerin beginnen. Regine vor 8 Jahren
Bei einem Lottogewinn größeren Ausmaßes würde ich meinem Chef einen southparkverdächtigen 15-Kurix-Haufen auf den Schreibtisch setzen, ihm rechts und links eine schießen und mich mit einem "da aufm Tisch habe ich Ihnen meine persönliche Meinung hinterlassen, die schriftliche Kündigung wird nachgereicht" aus dem Staube machen. Speckkäfer vor 8 Jahren
Dann hoffe ich, es läuft gut, wenn Du mit herunter gelassener Hose auf Cheffes Schreibtisch hockst - so eine Kacksperre kann echt peinlich sein! Gehmbeu vor 8 Jahren
Ich kenne nur solche Firmen... Die Ideen sind gut. Ein Limburger oder grüner Hering in der Klimaanlage verpasst dem Ganzen noch etwas Würze. Werwolf vor 8 Jahren
@ Tim Greifer: Redest Du da aus Erfahrung? Speckkäfer vor 8 Jahren
Nee, glaub' nicht, dass Tim so 'ne Schreibtisch-Szene aus dem Real Life kennt, Speckkäfer. Das mit der Sperre dürfte dagegen schon einen größeren Bekannheitsgrad haben. Ehrlich gesagt war das auch eine meiner ersten Überlegungen... Regine vor 8 Jahren
Jo, Regine hat’s wieder erfasst. Da es die recht weit verbreitete Pisssperre gibt, wäre die har(t)core Variante wohl die Kacksperre. Ich gehe davon aus, dass die meisten MMler keine großen Erfahrungen im Bezug auf Kacken in der Öffentlichkeit haben (die Kaviar-Fraktion schließe ich mal aus) – von daher sehe ich bei Speckkäfers „Kotigung“ eine reale Gefahr sich fürchterlich zu blamieren! Evtl. sollte im Vorfeld ein „Public Shiting“ in der Fußgängerzone geprobt werden. Und ja, ich spreche aus Erfahrung! Als mein ehemaliger Mitarbeiter auf meinem Schreibtisch „Achtern blank zog“, sah es rosettenmäßig aus, als würde ein Karpfen auf dem Trockenem liegen und noch Luft japsen – aber weit und breit kein Land in Sicht! Gehmbeu vor 8 Jahren