Trend 128 Gerade im Trend: Hieper
MacZess
Verdelli

Verdelli

Fluchwort, Interjektion. Häufig auch "verdelli nochmal". Möglicher Ursprung könnte der Ausspruch "Gott-verdamm-mich" sein, besonders beliebt in der Schweiz und dort gerne mit "Gopferdammi" verballhornt. Da man aber nicht wirklich von Gott verdammt werden will, gibt's wiederum Abwandlungen in "Gopferdeckel" oder "Gopferdeggel" oder "Gopferdelli". Aus letzterem ist wahrscheinlich einfach nur "verdelli" geworden.

Bert: "Welch gar köstlich Geruch aus der Küche streift meine Nase? Vernebelt Auge und Riechorgan." Else: "Haach verdelli nochmal! Das Öl in der Pfanne! Jetzt hab' ich mich am Telefon verquatscht und den Herd nicht ausgemacht."

User female 48 Regine (Nordrhein-Westfalen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Klingt niedlich. Könnte auch Bezeichnung für eine Beule sein: "Da isch doch a Verdelli an minem Wägli! Wer machcht denn sowas? Das ischt aber nichcht nett!"" Werwolf vor 9 Jahren
Vielleicht gab's in grauer Vorzeit auch nur ein besonders störrisches Pferd Elli? Von Dellis in Wäglis hab' ich erstmal den Kaffee auf. Regine vor 9 Jahren
Verdelli Elli kenn ich auch.. Meine Mutter hat das immer gesagt, derweil Mutters Mutter auch Elli gerufen wurde Mibu vor 9 Jahren
Ich hab' schon gedacht, das kennt niemand hier. Meine Mum hat das auch immer gesagt... natürlich ohne "Elli" ^^ Regine vor 9 Jahren