Trend 128 Gerade im Trend: War dein Vater Glaser?
Distel im sozialistischen Rosengarten

Distel im sozialistischen Rosengarten

... wurde mir in den späteren achtziger Jahren als die ultimative Verunglimpfung von ostdeutschen (Bitterfelder!) Vopos an den Kopf geworfen, um mich wissen zu lassen, dass ich (seinerzeit im typischen Metallerhabitus, also lange Haare, Lederjacke, Patronengürtel) so gar nicht ins Bild des gleichgeschalteten Proletarierer passe. Im Grunde bedeutungslos, bis ich vor einigen Jahren einen Ossi traf, der mir unabhängig von meinem Erlebnis, dieselbe Geschichte erzählte. Somit war klar, dass auch diese Art von Diffamierung auf unvergleichlich ostdeutsche Art eine Formulierung bekam. Siehe unzählige andere Beispiele.

Sollte heute vielleicht nicht mehr verwendet werden, höchstens gegenüber eingeweihten Wessis...

User male 48 Netchecker (Sachsen-Anhalt) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
vielleicht wird Tante Murksel irgendwann einige unserer aufmüpfigen Bürger auch mal so bezeichnen. Nur natürlich als Variante mit "kapitalistischen Rosengarten".. Es wäre mir ein ÄÄHRE! Mibu vor 8 Jahren
...nu freilich!!! ...wäre ich ein heisser Anwärter,mal wieder,hab grad aktuell Post von der Zolipei in Hessen,wegen "Beamtenbeleidigung mittels ausgestrecktem Mittelfingers..."wieder nur ein Zitat... Netchecker vor 8 Jahren
Wobei es "Beamtenbeleidigung" gar nicht gibt, nur simple Beleidigung. Kann aber trotzdem teuer werden. Werwolf vor 8 Jahren
...@werwolf:du hast Recht,der Cop,den ich "befingerte" sprach zwar von Beamtenbeleidigung,aber im kürzlich erhaltenen Pamphlet ist tatsächlich nur von einer Beleidigung( § 185 StGB) die Rede... Netchecker vor 8 Jahren
Da würden mir spontan aber andere Personen einfallen, die ich gern befingern würde, hehehe... Werwolf vor 8 Jahren
...mir auch,keine Frage,aber für den Betrag,der mir,mal wieder,ins Haus steht,verzichte ich gern auf die Uniform...im Generellen,wie auch im Besonderen!!! Netchecker vor 8 Jahren