Trend 128 Gerade im Trend: Zipfelklatscher
Apokalypse Frau

Apokalypse Frau

Wortspiel mit dem Filmtitel "Apokalypse now". In gewaltigem Umfange anwendbar.

´s gibt bestimmt auch etwas Ähnliches bei Männlein.

Die Scheidung naht. Die Frau will Haus, Kinder, Hund und finanzielle Vollkasko bis Lebensende. (siehe Bohlen / Feldbusch, Trump / Hall usw. usw.)

Die Frau quatscht ohne Sachkenntnis beim Männerfußballabend dazwischen.

Schwiegermutter und Schwiegertochter treffen sich...

User male 48 Geisenau (Rheinland-Pfalz) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128
Jo, hat vielleicht schon was mit Strickmuster und mangelndem Interesse zu tun. Viele Situationen in der Art lassen sich mit dem Einbringen von Toleranz, Verständnis und vor allem Reife auch anders gestalten. Es ist Mist, wenn einer den anderen ausnimmt, ohne auf dessen Belange Rücksicht zu nehmen oder konstruktiv etwas zu einem gütlichen Umgang beizutragen - auch nach der Trennung. Männerabend! "Dazwischenquatschen" ist etwas herablassend. Warum nicht mal mit der Frau zusammen gucken und erklären, wenn sie was nicht versteht? Schwiegermutter und Schwiegertochter? Oft gibt's da auch einen einvernehmlichen Umgang. Kritisch wird es doch nur, wenn ein Männlein weiter mütterliche Anspruchshaltung bedient und sich nicht klar wie ein Erwachsener zur Frau bekennt. Ich weiß von einem Fall, wo die Frau mit ihrem unbeholfenen Mann nicht mehr klar kam und ihn dessen Mutter zurückgeben wollte. Die aber wollte ihn auch nicht mehr haben. Vielleicht kriegt ein Mann einfach die Frau, die er verdient. Oder andersherum. Vielleicht sollten sich manche Männer nur mit Männern einlassen? Vielleicht sind manche auch unheilbar durchgeknallt - Frauen wie Männer. Wenn "change it" nicht funktioniert, bleibt nur noch "love it or leave it"... Regine vor 9 Jahren
"Vielleicht kriegt ein Mann einfach die Frau, die er verdient. Oder andersherum." Das wird überwiegend so sein. "Apokalypse Frau" kann ja auch passieren, wenn ich viel zu spät unabgesprochen aus der Kneipe krieche und den Hochzeitstag vergammelt habe! Geisenau vor 9 Jahren
Dann hättest du DEM mit der kleinen "Apokalypse Mann" Vorschub geleistet. "Apokalypse Mann" wäre es wiederum nur für eine Frau mit der Erwartungshaltung, der Hochzeitstag müsse wie ein Staatsfeiertag begangen werden. Andererseits, wenn es vorher Absprachen gegeben haben sollte, wäre "Vergammeln" nicht nett. Das Sprechen, oder besser: Nichtsprechen, ist überhaupt die Crux. Unausgesprochene, nur subtil durch Verhaltensweisen vermittelte Aufträge. Orakeln auf der einen, Trial & Error auf der anderen Seite. Regine vor 9 Jahren
fünf für Beitrag und Kommentare!! @regine: "unheilbar durchgeknallt"...LOL!!! Hammer!! eintragen!! Johnny_g. vor 9 Jahren
@ Regine Nix für ungut, aber wo Männerabend draufsteht, sollte auch Männerabend drinsein! Schließlich sagt ja auch keiner was beim allseits bekannten Mädelsabend, und Männer sind da sicherlich ebenso unerwünscht wie fehl am Platze! :) Es ist doch so, dass man gerade in der Ehe mit dem ganzen " bis das der Tod euch scheidet" usw. lernen muss, Freiräume zu schaffen und auch anzuerkennen, weil sonst besagte Zeitspanne nun mal doch unerträglich lang wird. Klar gibt es auch so etwas seltenes wie "Kumpelfrauen", aber das ganze " meine Frau ist mein bester Freund" sehe ich doch eher als blödsinnigen, rosabebrillten Weichspüler. Nur meine Meinung und persönliche Erfahrung, ohne echte Kumpels geht´s halt doch nicht! :) Kopfloseruwe vor 8 Jahren
Ich hasse "Mädelsabend". Regine vor 8 Jahren
Also, nicht dass jemand hier aus der Kneipe kommt und die Autos fahren ihm über die Hände. Das dann der Angetrauten zu erklären, könnte tatsächlich Armageddon heraufbeschwören. Werwolf vor 8 Jahren
Ich erlaube mir, trotz sachlicher Diskrepanzen, inhaltlicher Übereinstimmungen auch, der gemeinsamen Arbeit bei mundmische.de ein erfolgreichen Rutsch zu wünschen. Geisenau vor 8 Jahren
Hasse schööön gesacht, Geisenau! Diesen Glückwünschen schließ' ich mich vollumfänglich an!! Gisbört vor 8 Jahren
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, Mensch, freue dich auf's neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht! Hat man denn eine Wahl beim Rutsch? Man muss doch, ob man will oder nicht - er wird daher so oder so "erfolgreich" :) ... Danke Herr Geisenau. Dir einen richtig guten Rutsch und ein sorgenfreies Neues! Auch allen anderen Mutmischern!! :-) Regine vor 8 Jahren
Mit 'ne 'Guten Rutsch ins neue Jahr' wünscht man übrigens kein "Hinübergleiten" ins neue Jahr, sondern Glück. Der "Gute Rutsch" kommt aus dem Jiddischen "a gut Rosch". "Rosch" ist wiederum aus dem Hebräischen "Rosch Ha Schana" (Anfang des Jahres) und "a gut Rosch" bedeutet somit "Ein gutes Jahr". Gisbört vor 8 Jahren
Das soll einer wissen. Interessant und danke für die Erklärung, Gisbört. Ich denke dennoch, dem "Rutsch" ist im Laufe der Zeit wohl eine Neuauslegung widerfahren. Die meisten verbinden heute damit eher das Hineinrutschen. Regine vor 8 Jahren
Jo, sicherlich! Wollte doch nur a bissl klugshicen und den Ursprung von 'Guten Rutsch' einbringen.... ;-) Gisbört vor 8 Jahren
Gisbört, diese Erklärung ist zwar beliebt, aber sie stimmt nicht so wirklich, zumal auch das jüdische Neujahr vom Mondkalender bestimmt ist und variabel und nicht auf den 31. Dezember festgelegt. Aber da fragst du besser jemand, der in der Materie bewanderter ist. Ansonsten schließe ich mich den guten Wünschen an und wünsche allen M & Ms hier ein gutes, vor allem gesundes und erfolgreiches 2012 mit einem Haufen Spaß und guter Gelegenheiten für gute Vorhaben. Feiert schön, verwechselt nicht die Bowle mit dem Aquarium und macht ordentlich Party - oder macht es euch gemütlich. Nicht vergessen: Wenn ihr wegen Silvesterunfugs auf der Titelseite der Springerpresse zu sehen sein solltet, möchte ich gern ein .jpg davon! Werwolf vor 8 Jahren
Ähm, wie bitte , Werwolf? Gegenstand meines Eintrags war nicht, wann irgendwelche Arien zu welchem Zeitpunkt stattfinden, sondern, was der Ursprung von 'Guten Rutsch' is'! Deswegen muß ich keine Fritzen fragen, die vermeintlich "mit der Materie bewandert sind". Manchmal hilft auch einfach, die Kommentare genau! zu lesen.... Gisbört vor 8 Jahren
Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass der gute Rutsch nichts mit Rosch Ha'schanah zu tun hat. Solche Herleitungen die nur auf Ähnlichkeit beruhen und nichts mit dem tatsächlichen Ursprung zu tun haben, nennt man Volksetymologie. Werwolf vor 8 Jahren
Check' ich jetzt nich', was Du willst/meinst! Was war denn sachlich nicht korrekt bezüglich des Ursprungs bzw. der Herleitung von "Guten Rutsch ins neue Jahr"? Gisbört vor 8 Jahren
Ich habe dir bereits erklärt, weshalb es nicht stimmt, aber für dich nochmal: Rosch hat nichts mit Rutsch zu tun, weil es zwei verschiedene Dinge sind, und es wird demzufolge nicht abgeleitet, schon weil das Neujahr verschieden liegt, aber auch weil die Lautableitung so nicht funktioniert! Schlag es bitte u. a. hier nach: http://de.wikipedia.org/wiki/Guten_Rutsch http://www.stephans-leuchtfeuer.de/guten-rutsch/ http://www.economist.com/blogs/johnson/2011/01/german_greetings http://www.etymologie.info/~e/_e/_e-wwdmon.html Werwolf vor 8 Jahren
Der werwolf zitiert den "economist". Das ich das noch erleben darf... Gesundes neues Jahr an den werwolf! Itzig_mandela vor 8 Jahren
Jo, danke. Das Gleiche für dich. Werwolf vor 8 Jahren
morbus "Apokalypse Frau" bei Rainer Brüderle!? Geisenau vor 7 Jahren
Is' "Apokalypse Frau" im Rededuktus der 'Causa Rainer Brüderle!' 'etz' frei übersetzt: Der **"Schwesterle im 'Himmelreich'"?!** Na denn, komm' gut unnern Bus und gute Besserung - Hauptsache gesund, Du L.... Mit der Dir gebührenden Hochachtung, Gi-Ga-Ga-luga-Geisenau, ;) Shiss-Baer Gisbört vor 7 Jahren
Neues Beispiel: Ursula von der Leyen. Keine Ahnung vom Ressort - Hauptsache Postenverteilung und Frau. -- Die Apokalypse werden dann leider die Soldaten erleben; Frau von der Leyen weiß ja aus eigener Erfahrung nix vom Soldatendasein. Geisenau vor 6 Jahren
Pussy Riot sind wahrscheinlich als asoziales Beispiel auch gut im Rennen. Geisenau vor 6 Jahren
Naja, manche kann auch naturellbedingt kommissgeeignet sein. Möchte nicht wissen, wie uns Ulla daheim das Regiment führt. Zudem, wenn Frauen was vom Soldatendasein wissen, muss das nicht zwingend von Vorteil sein. Lynndie England war nicht gerade die feine englische Art. Regine vor 6 Jahren
Ganz losgelöst davon, wie oberste Frauen hierzulande das Amt führen; irgendwie finde ich den Gedanken amüsant, wie Despoten in frauenfeindlich-patriarchalisch ausgerichteten Breiten abkotzen, wenn Sie sich bei höchstem Besuch aus Deutschland mit Weibern herumschlagen müssen. Regine vor 6 Jahren
Das ist vorher protokollarisch gelöst. Außerdem juckt es gefestigte Despoten wenig. Wenn Bundeskasperin Nussknacker auftaucht, kann sie dort nichts Wichtiges zu dem Gebiet öffentlich sagen. Geisenau vor 6 Jahren
Seufz. "Das Glück der Welt ist zart wie Glas und gar nicht sehr gesund..." Ein Bericht soeben über Putins Russland gibt einem den Rest. Manchmal mag ich die Menschen nicht. ... "Bundeskasperin Nussknacker" lässt wieder schmunzeln. Regine vor 6 Jahren
! Dritterzahn vor etwa 7 Monaten
Leave it to the professionals Dritterzahn vor etwa 7 Monaten