Trend 128 Gerade im Trend: die 96 Stellung
App-Zocke

App-Zocke

Bei der App-Zocke nutzen Betrüger neuerdings Apps, um überteuerte Abonnements ins Handy einzuschleusen. Besonders perfide: Die App-Zocker haben vor allem Kinder im Visier.

Brunhilda: "Na, Ole-Lakshmi, wat'n los? Biste in Moll?"

Ole-Lakshmi: "Ach, die nächsten 6 Monate fällt meine Parental-Subvention (=Taschengeld) flach. Nur weil ich einmal falsch getippt hab', bin ich von irgendwelchen Betrügern app-gezockt worden. Die haben die Apps genutzt, um mir ein völlig überteuertes Abonnement in mein Handy einzuschleusen. Jetzt geht mein gesamtes Taschengeld dafür flöten...." :-/

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Hätte Ole-Lakshmi mal schön seinen ollen Ericsson-Knochen behalten, dann wär das nicht passiert. Speckkäfer vor 8 Jahren
Guter Eintrag. Geisenau vor 8 Jahren
Diese App-Läuse... APP-LAUS auch von mir. Tolles Wortspiel ! Regine vor 8 Jahren
Danke! :-) Gisbört vor 8 Jahren
Bitte! ^^ Regine vor 8 Jahren
Wenn Du Dich bedanken möchtest, kannst Du nicht einfach hier schreiben. Du müßtest eine "Danke-App" kaufen und benutzen. Sonst konterkarierst Du Deinen Eintrag. ;-) Geisenau vor 8 Jahren
Quatsch! Bloß weil Du'n Abiturensohn bist und Dir Dein App-itur gekauft und runtergeladen hast? ;-) Gisbört vor 8 Jahren
Super, Gisbört!!!!! Geiles Wortspiel!!! 5 Schokos Johnny_g. vor 8 Jahren
Manche haben's aber auch einfach nur verdient, *app-gezockt* zu werden, wenn sie sich sich z.B. die neueste *Darmspiegelungs-App* für viel Kohle runterladen und sich dann wundern, warum's nich' funktioniert.... Gisbört vor 8 Jahren
Hier muss ich mal kurz brechen, nämlich eine Lanze für die proktologischen und internistischen Fachkräfte die ein sehr schwieriges Geschäft betreiben. Denen würde ich nicht gönnen, dass sie app-gezockt werden. Ich hätte eine ganz klare Idee, was mit den App-Zockern, egal aus welcher Branche zu geschehen hätte: Unter Aufsicht Fäkalien von den Straßen und Plätzen auf einen Schubkarren schaufeln und zur Entsorgung bringen - zu Fuß, bei Wind und Wetter, unter Aufsicht, für mehrere Jahre. Wer Scheiße baut, soll auch welche schaufeln. Werwolf vor 8 Jahren
Ähm, werwolf, *LOL* das war eigentlich ironisch von mir gemeint. Bei 'ner *Darmspiegelungs-App* müßte sich *Otto Normalverbraucher* das Handy nämlich rektal einführen.... :-) Gisbört vor 8 Jahren
:-)) Regine vor 8 Jahren
Da fällt mir immer wieder eine Story ein die wir mal beim Fußball hatten. Ein Kumpel von mir wurde übelst gefoult und saß dann mit dickem Fuß in der Umkleidekabine. Dann wurde darüber gefachsimpelt ob er denn zum Arzt müsse oder ob das nicht so schlimm ist. Als dann ein anderer Kumpel in die Kabine kam und mit seinem Handy und seinem Jamba Röntgengerät in der Hand sagte das er sich das ja auch mal ansehen könnte. Ich hätt sterben können... Cocolino vor 8 Jahren
Schlimme Sache! Gibt's da kein App gegen? Gehmbeu vor 8 Jahren
Trifft genau den Punkt! 5 Sterne! Achim vor 8 Jahren
Cocolino: Manche Leute sind eben zu doof, Kommunikator und Tricorder zu unterscheiden. Werwolf vor 8 Jahren
Jetzt werden gerade die Apotheken von Staatsanwaltschaften wegen angeblicher "Luftbuchungen" geprüft: http://www.welt.de/wirtschaft/article155168120/So-laeuft-der-Betrug-mit-den-Luftrezepten.html ________ Wäre das dann "Ap-Zocke" , also der kleine Bruder von "App-Zocke"!? Geisenau vor 3 Jahren
Das ist ja UNGLAUBLICH! "Ap-Zocke" ist mehr als passend! Wobei die Pillendreher seit jeher schon "Ap-Zocke" betreiben mit ihren Apothekenpreisen. Die kriegen den Hals nicht voll und der Beitragszahler darf's finanzieren... Regine vor 3 Jahren