Trend 128 Gerade im Trend: mein innerer Monk
Dem Tod von der Schippe springen

Dem Tod von der Schippe springen

Schippe: Schaufel. Dem Tod von der Schippe springen heißt, bei einer eigentlich tödlichen Gefahr (Unfall, schwere Krankheit, Vergiftung, Einwirkung von Mensch und Tier) noch einmal Glück gehabt zu haben.

Kollege Walter im Krankenhaus zum Kollegen Günther: "Mensch, Günner, dat hätt verdammt ins Auge gehn können." Günther: "Jo, jo. Der Dokter meinte auch, ich bin dem Tod grad mal so ehm vonner Schippe gesprungen."

Anne: "Und dann, gerade in dem Moment klingelt das Telefon und der Kleine auf den Balkon. Es war so furchtbar!" Silke: "Naja, ist ja gerade nochmal gut gegangen. Der ist dem Tod von der Schippe gesprungen und genauso wie vorher."

Georg: "Der Herbert ist echt unverwüstlich. zwei Fahrradunfälle, ein Autounfall, drei Arbeitsunfälle, die Sache mit dem Köter vom Krause, und ein Infarkt. Immer kommt er gerade noch so davon." Silvio: "Ja, der Herbert ist ein zäher Hund. Möchte wissen, wie er das schafft, dem Tod immer wieder von der Schippe zu springen."

Tropenarzt zu Herrn Meier: "Skorpione sagen Sie? Das waren nicht irgendwelche Skorpione. Das Gift DIESER Skorpione ist normalerweise schon in geringen Mengen tödlich. Sie sind dem Tod gerade nochmal von der Schippe gesprungen."

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 8 Jahren
Trend 128
Trend 128
Stimmt, ich feiere nun auch schon dreimal Geburtstag im Jahr, da durch Unachtsamkeit von Mitarbeitern ich schon zweimal mehr Glück als Verstand hatte, der Schritt vom Jetzt ins Jensein ist manchmal nur ein Kleiner! Ich sage nur tonnenschwere Lasten von oben und Absicherung der Unfallstellen, da die Vorschriften nicht eingehalten wurden. Manchmal haben die Regularien der Berufsgenossenschaften schon Sinn und Zweck. Scheiße ist nur, wenn derartige Kollegen im Betrieb sind und man kann die Leute nicht abmahnen, da man ja dann der Buhmann ist. Das kostet echt Nerven für die anderen noch mitzudenken! Düdel vor 8 Jahren
oder man machts wie der Brandner Kasper :-)) Mibu vor 8 Jahren
Wie? Hat der Brandner Kasper seinen Kollegen eins "Tri-tra-trallala" mit der Kasperklatsche übergezogen? Werwolf vor 8 Jahren
nee, der hat den Sensenmann besoffen gemacht, mit ihm gezockt, übers Ohr gehauen und so 20Jahre mehr rausgeschlagen, bevor er in den Timeout gehen muß :-) Mibu vor 8 Jahren
Cool. Das merke ich mir. Werwolf vor 8 Jahren
Ist mir auch schon passiert. Bad boy vor 6 Jahren
"Schöne Grüße" an den Brandner Kaspar, Bad boy. ;) Herzlichst Mimi Mimi1984 vor 5 Jahren